SC Magdeburg - 28:25 gegen Melsungen - Magdeburg auf Europacup-Kurs - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
28:25 gegen Melsungen

Magdeburg auf Europacup-Kurs

Der SC Magdeburg befindet sich in der Handball-Bundesliga der Männer weiter auf Europapokal-Kurs. Die Magdeburger gewannen ihr Heimspiel gegen die MT Melsungen mit 28:25 (12:14) und verteidigten mit dem 19. Saisonsieg Platz sechs.

Vor 6071 Zuschauern waren Robert Weber (8/2) und Andreas Rojewski (7) beste Magdeburger Schützen. Für Melsungen erzielte Savas Karipidis 7/5 Treffer.

Der SC Magdeburg konnte in der ersten Halbzeit seine Chancen (13 Fehlwürfe) nicht nutzen. Nach 2:0-Führung lag man schnell 2:3 und 3:4 zurück. Dann lief das SCM-Spiel besser. Die Fehler von Melsungen wurden konsequenter bestraft. Im Tor war der SCM-Spieler der Saison, Gerrie Eijlers, ein guter Rückhalt. Nach vier Toren in Serie führte das Team von Trainer Frank Carstens mit 7:4. Doch daraus machte der SCM zu wenig. Spielmacher Tönnesen verwarf zwei Siebenmeter.

Aus der Kabine kam ein aggressiverer SCM. Jetzt stand Björgvin Gutavsson (8 Paraden) im Tor, ein Wechsel mit Erfolg. Aus dem Rückraum erzielte Junioren-Nationalspieler Philipp Weber drei wichtige Tore. Die Magdeburger gingen mit 21:19 in Führung. Die Entscheidung brachten zwei SCM-Tore durch Pajovic (55. Minute).