TUS N-Lübbecke - Vertrag läuft bis Juni 2012 - Markus Baur neuer Trainer in Lübbecke - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Vertrag läuft bis Juni 2012

Markus Baur neuer Trainer in Lübbecke

Die Trainersuche beim TuS N-Lübbecke ist abgeschlossen. Den Verantwortlichen ist es gelungen, Markus Baur an den „Lübbecker Wiehen“ zu holen. Der Weltmeister von 2007 unterzeichnete bei den „Rot-Schwarzen“ einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2012.

Mit der Verpflichtung von Markus Baur konnte der TuS N-Lübbecke eines der bekanntesten Gesichter in der deutschen Handballszene für sich gewinnen. Der 39-Jährige war Teil des „Wintermärchens 2007“ das bekanntlich mit dem Weltmeistertitel endete. Ein Meistertitel (2003), zwei DHB-Pokalsiege (1994, 2002) sowie der Gewinn des EHF-Cups (2006) finden sich in der ansehnlichen Titelsammlung des gebürtigen Meersburgers. Seine erfolgreichste Zeit feierte Baur beim TBV Lemgo, wo er von 2001 bis 2007 als Spieler aktiv war.

Zu Beginn der Spielzeit 2007/2008 startete der gelernte Spielmacher dann seine Trainerkarriere bei Pfadi Winterthur. Den Schweizer Erstligisten verließ Baur aber bereits nach einem halben Jahr wieder, um sich erneut im ostwestfälischen Lemgo anzusiedeln und die Nachfolge des entlassenen Trainers Peter Meisinger anzutreten. Im September 2009 wurde Markus Baur nach der verpassten Qualifikation zur Champions League als Trainer in Lemgo freigestellt. Zuletzt war der 39-Jährige als Experte für den Fernsehsender Sport 1 tätig.

Beim TuS N-Lübbecke wird der Handballer der Jahre 2000 und 2002 das Trainerzepter von Zlatko Feric übernehmen, der die „Rot-Schwarzen“ in den letzten Wochen nach der Trennung von Patrik Liljestrand kommissarisch betreut hatte. Sein Debüt auf der Trainerbank wird Baur bereits am kommenden Dienstag im Spiel bei der HSG Wetzlar geben, wo er zwischen 1998 und 2001 als Spieler tätig war.