TBV Lemgo - Deutschlands einziger Kiel-Besieger - Nationale Spitzenstellung soll wieder hergestellt werden - Doping-Fall belastet - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Deutschlands einziger Kiel-Besieger

Nationale Spitzenstellung soll wieder hergestellt werden - Doping-Fall belastet

Dass der TBV Lemgo zum Finale seiner 26. Erstligasaison in der "Ewigen Tabelle" noch die 1000-Punkte-Schallmauer durchbrach, war nicht mehr als eine nette Fußnote. Ebenso wie das Etikett "Deutschlands einziger Kiel-Besieger". Doch Handfestes in Form von Titeln hatten die mit 15:1 Punkten so furios gestarteten Lipper am Ende nicht vorzuweisen.

Als die vermeintlichen Himmelsstürmer im letzten Saisonviertel einen Hang zum Masochismus erkennen ließen und trotz der zwischenzeitlichen Nachverpflichtung von Holger Glandorf auf den letzten Metern der Saison auch noch Platz vier zu verspielen drohten, knirschte es vernehmlich im Gebälk. So gilt es für Markus Baur, in seinem dritten Trainerjahr beim TBV vornehmlich an der mentalen Stärke, Stressresistenz und Hierarchie zu arbeiten. Nach der Komplettrenovierung in den Vorjahren mit 14 neuen Spielern bei 13 Abgängen wird vor der Saison 2009/2010 Konsolidierung groß geschrieben. Mit lediglich einem Neuen bei drei Abgängen agierte der TBV so dezent wie kein zweiter Bundesligist an der Transferbörse. Der ablösefrei von MKB Veszprem gekommene ungarische Nationalspieler Ferenc Ilyes verfügt über die Erfahrung von immerhin 142 Champions-League-Einsätzen und gilt als abwehrstarker Komplettspieler. Inwieweit der 28-jährige Kaufmann-Nachfolger die Durchschlagskraft im Rückraum erhöht, ist eine der spannendsten Frage vor dem neuen Durchgang. Denn mit Ausnahme von Holger Glandorf, der zwei Drittel seiner 166 Treffer noch für die HSG Nordhorn erzielte, platzierte der TBV zuletzt keinen Spieler unter den Top 30 in der Torschützenliste.


Schwierige Situation

Eine neue Baustelle hat sich durch den Doping-Fall Martin Galia aufgetan. Auf dem Papier erscheint die Sperre bis zum 30. September milde. Doch obwohl die verbotene Substanz Octopamin nachweislich keine Leistungsförderung bewirkte, darf der tschechische Weltklassetorhüter bis Oktober auch nicht gemeinsam mit der Mannschaft trainieren oder von einem Vereinstrainer fit gehalten werden.Vor dem Hintergrund der nachträglichen Champions-League-Chance beim Wildcard-Turnier in Leon Anfang September ein schmerzhaftes Urteil für den TBV, der noch einen Torhüter für den befristeten Zeitraum verpflichten möchte. Ohnehin ist es angesichts der Langzeitverletzungen von Logi Geirsson (Schulter) und Holger Glandorf (Wurfhand) eine Herausforderung, bereits vor dem Saisonstart gegen Magdeburg voll da zu sein.

Dass der TBV dank seinem Mehrheitsgesellschafter und Hauptsponsor Heristo AG gewillt ist, dauerhaft die nationale Spitzenstellung wieder herzustellen, wurde durch die vorzeitige Vertragsverlängerung mit "Mimi" Kraus bis 2012 dokumentiert. Markus Baur ist bewusst, dass die Mission nach dem frisch, fromm, fröhlichen Auftritt im Vorjahr nun deutlich schwieriger wird. "Wir werden als Ziel aber nicht Platz drei, zwei oder eins ausgeben. Wir wollen uns punktemäßig verbessern. In Kiel, Hamburg und Mannheim hat sich personell einiges getan. Da muss man gucken, was geht. Vergangene Saison hatten wir 21 Miese. Da soll demnächst eine 1 vorne stehen. Außerdem haben wir in den Pokalspielen noch etwas gut zu machen", formuliert der Coach sein Saisonziel.