SG Flensburg-Handewitt - Per Carlén blickt in die Augen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Per Carlén blickt in die Augen

>Vor der Partie gab es warmen Applaus für Flensburgs scheidende Legende Lars Christiansen. Mindens Hallensprecher Jürgen Schäpsmeier stellte fest: "Bereits seit 1996 geht Lars Christiansen für die SG Flensburg-Handewitt auf Torjagd. Das ist etwa so lange, wie GWD wieder in der ersten Liga spielt." Gemeinsam verabschieden sich der Rekordschütze und der Traditionsverein nun also aus dem Oberhaus.

"Jugend forsch (t)" - dieses Motto wandte beim Spiel in Minden auch Flensburgs Trainer Per Carlén an. Dabei nutzte Petar Djordjic seine Chance in beeindruckender Art und Weise: In der zweiten Halbzeit eingewechselt, erzielte der 19-Jährige Sohn von Torhüter Zoran Djordjic, sechs Tore. Die Gäste lieferten überhaupt eine äußerst konzentrierte Leistung in Minden ab. Für Trainer Per Carlén keine Überraschung: "Ich habe vor dem Spiel in die Augen meiner Spieler geschaut und gesehen: Die Einstellung stimmt." Die SG ist für Mindens Trainer Schefvert nicht eine der besten Mannschaften, sondern die beste: "Die Siege gegen die Rhein-Neckar-Löwen und gegen Gummersbach waren schon beeindruckend."
sg flensburg-handewitt