SG Flensburg-Handewitt - VfL Gummersbach - SG siegt 27:26 im Verfolgerduell in Gummersbach - Pettersson wirft Flensburg auf Rang vier - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
SG siegt 27:26 im Verfolgerduell in Gummersbach

Pettersson wirft Flensburg auf Rang vier

Die SG Flensburg-Handewitt ist zum Abschluss des 14. Spieltags der Bundesliga auf Rang vier hochgeklettert. Mit einem Gewaltwurf sicherte Alexander Petterson den Nordlichtern 75 Sekunden vor Schluss das 27:26 (13:12) beim VfL Gummersbach.

Die beiden Teams lieferten sich bis in die Schlussminute einen offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Lediglich beim 17:14 (36.) lagen die Gäste einmal mit drei Toren vorne, doch auch da konterten die Gummersbacher prompt und gingen mit vier Toren in Folge ihrerseits in Führung. So wogte die Partie bei wechselnder Führung ständig hin und her. Bei der SG kam sehr wenig aus dem Rückraum, dafür erwischte ‚Oldie‘ Lars Christiansen auf Linksaußen mit zehn Toren einen Sahnetag.

Bei Gummersbach setzte neben der starken offensiven Deckung einmal mehr die Achse Viktor Szilagyi/Robert Gunnarsson die Akzente. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt“, trauerte der österreichische Mittelmann Szilagyi nachher – zu Recht - einem Zähler nach. Das Siegtor erzielte Flensburgs isländischer Linkshänder Petersson mit einem satten Schlagwurf aus zehn Metern. Die letzte Ausgleichschance der Hausherren vergab Vedran Zrnic, der an SG-Schlussmann Dan Beutler scheiterte.

Die Statistik

VfL Gummersbach – SG Flensburg-Handewitt  26:27 (12:13)
VfL Gummersbach: Stojanovic, Lucau; Krantz, Wagner (5/3), Vuckovic (4), Rother, Lützelberger (3), Eisenkrätzer, Gunnarsson (5), Kammer, Szilagyi (3), Pfahl (3), Multhaut, Zrnic (3/3).
SG Flensburg-Handewitt: Beutler, Sjöstrand; Karlsson, Carlen (2), Eggert, Fahlgren (2), Mogensen (2), Svan Hansen (2), Christiansen (10/2), Johannsen, Heinl, Pettersson (6), Knudsen (3).
Zuschauer: 7.100. - Schiedsrichter: Damian/Wenz. - Zeitstrafen:  4:8 Minuten. – Disqualifikation: Knudsen (56., nach der dritten Zeitstrafe). - Siebenmeter: 6/6:2/2.