Ruhe, Umsicht und Abgeklärtheit fehlt in wichtigen Situationen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Ruhe, Umsicht und Abgeklärtheit fehlt in wichtigen Situationen

>Wann immer gegnerische Trainer im Vorfeld der Partien gegen den TuS N-Lübbecke um ein Statement gebeten werden, wie sie den bisherigen Saisonverlauf der Ostwestfalen beurteilen, heißt es, die Rothemden müssten aufgrund ihres Spielerpotenzials eigentlich ein paar Tabellenplätze besser platziert sein. Und: "Eigentlich ist der TuS ja kein klassischer Aufsteiger." In immerhin vier Heimspielen hat Nettelstedt dies wirklich klar und deutlich gemacht. Sowohl Flensburg und Gummersbach, als auch die Rhein-Neckar-Löwen und Lemgo mussten mit leeren Händen und gesenkten Köpfen aus der Merkur-Arena schleichen. In der Liga ist der doppelte Punktgewinn gegen den TBV (am 9. März) allerdings auch der bislang letzte Sieg der Nettelstedter. Fünf sieglose Spiele zuletzt, zöge man die acht gewonnenen Punkte gegen die vier Großen ab, stünden die "Rot-Schwarzen" noch mittenmang im Abstiegskampf.

Am Samstag gegen Wetzlar muss man Lübbecke zu Gute halten, dass die fünf Holztreffer in der ersten Spielhälfte natürlich keine wirklichen Fehlleistungen sind. Sind diese Würfe drin, entwickelt sich die Partie ganz anders. Die Niederlage gegen die HSG sollte zudem nicht vergessen machen, dass zahlreiche Treffer, Spielzüge, auch eine Reihe von Blazicko-Paraden, darunter bei zwei Siebenmetern, durchaus ihr Eintrittsgeld wert waren. Und auch der Tordrang von Kraftpaket Michal Jurecki ist immer wunderbar anzuschauen.

"Gekämpft haben sie ja…" war es nur allzu oft nach Schlusspfiff zu hören. Was fehlte war Ruhe, Umsicht, Abgeklärtheit, da wo es die Spielsituation erfordert hätte. So aber wurden gute Ausgangspositionen mit Zwei-Tore-Führungen leichtfertig verspielt. Auch der Olafsson-Treffer zum 17:17 (36.) bei doppelter Unterzahl (!) hätte mehr Selbstbewusstsein für den Rest des Spiels bringen müssen. Somit sind für die verbleibenen sechs Saisonspiele des TuS nicht zuletzt die psychologischen Fähigkeiten des Trainerstabs gefragt, um noch eine gute Endplatzierung zu schaffen. Tus N-Lübbecke