TSV Hannover-Burgdorf - Rechtsaußen des TZSV Hannover-Burgdorf reißt sich das vordere Kreuzband - Saisonende für Hohenberg - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Rechtsaußen des TZSV Hannover-Burgdorf reißt sich das vordere Kreuzband

Saisonende für Hohenberg

Für Marc Hohenberg ist die Saison vorzeitig beendet. Die Kernspinuntersuchung beim Rechtsaußen des TSV Hannover-Burgdorf ergab die befürchtete Bestätigung. Das vordere Kreuzband im rechten Knie ist gerissen.

Der 24-jährige Linkshänder hatte sich beim Überraschungssieg des Aufsteigers gegen den TBV Lemgo ohne Fremdeinwirkung die schwere Verletzung zugezogen. Trainer Frank Carstens erklärte, dass Marc operiert wird, sobald die Schwellung im Knie abgeklungen ist.

 „Marc ist natürlich sehr geknickt. Auch die Mannschaft hat die Diagnose sehr mitgenommen. Ich gehe von einem halben Jahr Handballpause aus. Je nachdem wie der Heilungsprozess verläuft, wird er weitere Zeit brauchen, um wieder in Form zu kommen“, sagte Carstens und dachte auch über die sportlichen Folgen von Hohenbergs Verletzung nach: „Ob wir kurzfristig Ersatz verpflichten, ist natürlich eine Überlegung. Konkret ist hier nichts."