SC Magdeburg - TV Emsdetten - DKB Handball-Bundesliga - SC Magdeburg gewinnt in Emsdetten 36:25 - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

SC Magdeburg gewinnt in Emsdetten 36:25

Die Handballer des SC Magdeburg sind nach vier sieglosen Spielen in der Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das Team von Trainer Frank Carstens gewann beim Tabellenletzten TV Emsdetten nach einer souveränen Vorstellung trotz großer Personalprobleme mit 36:25 (14:8).

Der SCM hat nun 9:7 Punkte. In der Emshalle war Robert Weber der beste SCM-Schütze, der Österreicher erzielte sieben Tore. Matthias Musche war sechsmal erfolgreich. Bei den Gästen feierte Abwehrchef Kjell Landsberg nach rund einem halben Jahr Pause wegen einer Fußverletzung sein Comeback und erzielte zwei Tore.

Die Magdeburger, unter anderem ohne die beiden verletzten Spielmacher Michael Haaß und Marko Bezjak angetreten, bestimmten von Beginn an das Geschehen und lagen durchweg in Führung. Beim Aufsteiger erzielten Oddur Gretarsson und Janko Bozovic jeweils sechs Tore. Eine Chance auf einen Punktgewinn hatte Emsdetten zu keinem Zeitpunkt der Partie. Magdeburg hatte aufgrund der vielen Verletzten sogar seinen Jugend-Koordinator Bennet Wiegert, der im Sommer seine Laufbahn beendet hatte, mit nach Emsdetten genommen, um dem Team in schwieriger Situation zu helfen.