SC Magdeburg - Heimpremiere - SC Magdeburg verliert gegen Ciudad Real - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Heimpremiere

SC Magdeburg verliert gegen Ciudad Real

Der SC Magdeburg hat seine Heimpremiere in der neuen Saison verpatzt. 15 Tage vor seinem Auftaktspiel in der Handball-Bundesliga beim TBV Lemgo verlor der Meisterschafts-Siebte des Vorjahres gegen Champions-League-Sieger Ciudad Real aus Spanien mit 24:26 (7:14).

Vor rund 4000 Zuschauern in der Bördelandhalle warfen Auswahlspieler Christoph Theuerkauf (5/2) und Neuzugang Robert Weber (5) die meisten Tore für die Magdeburger, die sich achtbar aus der Affäre zogen. Beim spanischen Meister trafen Igor Jewdokimow und Jerome Fernandez (je 4) am besten.

Der Spätstart der Magdeburger in die Bundesliga ist der Terminnot des TBV Lemgo geschuldet. Da die Ostwestfalen vom 5. bis 7. September beim Wildcard-Turnier im spanischen Leon um den Einzug in die Champions League spielen, holen beide Teams ihre Partie vom 1. Spieltag am 10. September (20.15 Uhr) in der Lipperlandhalle nach.

Bis dahin müssen die Magdeburger vor allem an ihrer Cleverness vor dem Tor arbeiten. Selbst beste Chancen wurden nicht genutzt. In der Partie ohne spielerische Höhepunkte agierte der SCM im Angriff zu einfallslos, um den Champions-League-Sieger in Bedrängnis zu bringen. Zur Pause lag der Gastgeber mit 7:14 zurück und konnte die Partie danach nicht mehr wenden.

 

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden