EM 2018 in Kroatien - Sieg gegen Tschechien: DHB-Auswahl wahrt Medaillenchancen - Handball - Handball-M Nationalmannschaft - Kommentare - Handballwoche
EM 2018 in Kroatien

Sieg gegen Tschechien: DHB-Auswahl wahrt Medaillenchancen

NH, 21.01.18, 15:10 Uhr
Am Besten sind ja die Kommentare von den arbeitssuchenden D. Stephan und C. Schwarzer. Denen geht es nicht um den Handball sondern nur um persönliche Anfeindungen gegen Bob Hanning. Selbst noch nie Verantwortung übernommen ob als Trainer oder Manager, aber schlaue Sprüche klopfen und den DHB in jeder Situation schlecht reden. Das sind nun mal die Handlanger von Heiner Brand
S.E., 20.01.18, 16:36 Uhr
Die Mannschaft kommt mit dem System Prokop nicht zurecht. Durch seine ständigen Wechsel verunsichert er.
Der Kader passt auch nicht. Die beiden die er jetzt noch nominiert hat, hätten von Anfang an spielen sollen.
Dragur und seine Philosophie fehlen an allen Ecken und Enden. Ich befürchte, die Korrekturen kommen zu spät.
Siegerländer, 20.01.18, 11:28 Uhr
Die Tschechen waren doch leistungsmäßig eine Mannschaft zweiter Klasse. Mit so einem Altherrenhandball kann man gegen die guten Nationen keinen Blumentopf ernten. Das Sturmspiel war bis auf die Einzelleistungen von Fäth doch Standhandball. Hat die Mannschaft schon mal was von effizientem Kreuzen im hohen Tempo gehört ? Falls noch nicht, dann seht euch mal ein Spiel der Norweger, Dänen oder Schweden an. Von den Franzosen ganz zu schweigen.
hb2007, 20.01.18, 00:08 Uhr
Die Erleichterung stand allen im Gesicht geschrieben, mehr war es leider nicht. Insgesamt eine enttäuschende Leistung der Bad Boys. Bis auf Fäth und die beiden Torhüter konnte kaum jemand überzeugen. Was Kühn aufs Parkett gebracht hat, ist nicht nachvollziehbar.
Wer richtig guten, modernen Handball sehen will, ist momentan bei anderen Nationen besser aufgehoben.
Gegen die Tschechen konnte man nur gewinnen, weil diese Mannschaft einen viel kleineren Kader zur Verfügung hat und sich in den beiden vorherigen Spielen gegen Dänemark und Ungarn total verausgabt hat.
Jetzt als nächstes gegen die Dänen ist vielleicht der nächste Sieg möglich, wenn man denen unseren "Schlafhandball" aufzwingt und dann am Ende mit Massel gewinnt.
Wir werden sehen, wie sich diese verunsicherte, hochgejubelte Sieben aus der Affäre ziehen wird.
Die Massen lassen sich auf alle Fälle mit solch einer fast trostlosen Leisung nicht an die Bildschirme locken.
Das bestätigte mir noch gestern ein ehemaliger Handballbegeisteter, der sich lieber Biathlon anschauen würde. Das macht nachdenklich, leider.

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden