Rhein-Neckar Löwen - Rhein-Neckar Löwen - Storm macht erblindetem Bielecki Mut - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Rhein-Neckar Löwen

Storm macht erblindetem Bielecki Mut

Manager Thorsten Storm von den Rhein-Neckar Löwen hat seinem auf dem linken Auge erblindeten Rückraum-Star Karol Bielecki noch einmal Zuversicht für seine Rehabilitation zugesprochen.

«Er weiß genau, was auf ihn zukommt. Man kann mit einem Auge leben und auch Handball spielen. Das gibt ihm Mut und Kraft zugleich. Handball ist sein Leben», sagte Storm in einem Interview der «Rhein-Neckar Zeitung». Beim Kampf um die Fortsetzung seiner Karriere will der Mannheimer Bundesligist den polnischen Nationalspieler so gut wie irgend möglich unterstützen. «Wir werden Karol jetzt alle helfen. Mannschaft und Verein stehen eng zusammen. Er hat bereits mit der Reha begonnen und wird versuchen, wieder zurückzukommen.»

Bielecki hatte sich in einem Testspiel Polens gegen Kroatien vor zehn Tagen bei einer unglücklichen Abwehraktion seines Gegenspielers Josip Valcic (VfL Gummersbach) schwer an Augenlid und Augapfel verletzt. Eine Operation im polnischen Lublin und ein zweiter Eingriff in der vergangenen Woche in Tübingen hatten das linke Augenlicht des 28-Jährigen nicht retten können.

Storm betonte, daran hätte auch eine sofortige Operation in Deutschland nichts ändern können. Doch der Weltklasse-Spieler hatte nach der traurigen Diagnose bereits angekündigt: Ich weiß, ich habe eine Chance. Die will ich auch ergreifen.»

 

KOMMENTARE

Schwerty, 29.06.10, 17:41 Uhr
Wünsche einem der besten Rückraumspieler der Welt alles alles Gute um mit dieser neuen Lebenssituation umzugehen. mehr »
JLDM, 27.06.10, 23:35 Uhr
Good luck Karol. I hope your career will last many many more years, you are one of the best players around. mehr »
Alle Kommentare lesen (4)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden