THW Kiel - VELUX EHF Champions League - THW Kiel beendet Champions-League-Vorrunde mit Sieg - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
VELUX EHF Champions League

THW Kiel beendet Champions-League-Vorrunde mit Sieg

Der Deutsche Meister THW Kiel hat die Vorrunde der VELUX EHF Champions League mit einem 33:22 (17:11)-Heimsieg über den HC Brest abgeschlossen.

Marko Vujin (6/3), Filip Jicha und Steffen Weinhold (je 4) erzielten vor 7100 Zuschauern in Kiel die meisten Tore für das Team von Trainer Alfred Gislason, das bereits vor der letzten Partie als Erster der Gruppe A feststand. Der weißrussische Meister verpasste die letzte Chance, sich doch noch für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Mit dem lange verletzten Filip Jicha, der sein zweites Champions-League-Spiel nach seiner Sprunggelenk-Operation bestritt, taten sich die Hausherren anfangs etwas schwer mit dem routinierten Gegner. Zu viele Chancen wurden relative leichtfertig vergeben, die Abwehr ließ einige leichte Gegentore zu.

Mit zunehmender Spieldauer wurde die Überlegenheit des deutschen Rekordmeisters aber immer deutlicher. Bis zur 25. Minute war innerhalb von fünf Minuten ein 15:10 herausgeworfen, zur Pause lag Kiel dann sogar mit sieben Toren vorn. Nach dem Wiederanpfiff zog der aktuelle Bundesliga-Zweite bis zur 39. Minute auf 23:12 davon und hatte damit auch die letzten Hoffnungen der Weißrussen auf eine Wende zunichte gemacht.