THW Kiel - HSG Wetzlar - DKB Handball-Bundesliga - THW Kiel mit 35:24-Auswärtssieg über die HSG Wetzlar - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
DKB Handball-Bundesliga

THW Kiel mit 35:24-Auswärtssieg über die HSG Wetzlar

Rekordmeister THW Kiel zieht weiter seine Bahnen an der Tabellenspitze der Bundesliga. Die «Zebras» gewannen ihr Auswärtsspiel bei der HSG Wetzlar mit 35:24 (17:12) und führen das Klassement mit jetzt 42:4 Punkten souverän an.

Beste Werfer einer am Ende einseitigen Partie waren Kreisläufer Patrick Wiencek (6) für Kiel sowie Linksaußen Kevin Schmidt (5) für Wetzlar.

Ganze acht Minuten schafften es die gastgebenden Wetzlarer, die auf ihren Spielmacher Ivano Balic verzichten mussten, dem THW Paroli zu bieten. Denn nach dem 3:1 der HSG (8. Minute) übernahmen die Schützlinge von THW-Trainer Alfred Gislason das Kommando. In der 43. Minute betrug der Vorsprung der Norddeutschen dann erstmals zehn Tore. Mit dem 25:15 durch einen verwandelten Siebenmeter von Niclas Ekberg war die Partie bereits entschieden. In der Folge brachten die Kieler ihren 21. Saisonsieg souverän über die Zeit.

In der kommenden Woche kommen die «Zebras» zu ungewohnt spielfreien Tagen. Das Pokal-Viertelfinale findet nach dem Ausscheiden gegen die Rhein-Neckar Löwen ohne den THW statt. Ihr nächstes Bundesliga-Spiel bestreiten die Kieler am Samstag bei der MT Melsungen.