THW Kiel - SC Magdeburg - VfL Gummersbach - Lüneburg - THW Kiel mit drei Siegen Turnierzweiter - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Lüneburg

THW Kiel mit drei Siegen Turnierzweiter

Gute Frühform bewies der deutsche Handballmeister THW Kiel bei einem Benefizturnier in Lüneburg. Die Mannschaft beendete die dreitägige Veranstaltung mit drei Siegen in drei Spielen.

Dennoch reichten 6 Punkte für den Bundesligisten nicht zum Turniersieg. Platz eins ging an MKB Veszprem aus Ungarn. Die Magyaren gewannen ebenfalls drei Partien, lagen aber in der Tordifferenz um einen Treffer besser. An dem Turnier zugunsten der Aktion «Kinder von Tschernobyl» beteiligten sich vor insgesamt 3100 Zuschauern sechs Teams, darunter neben Kiel die Bundesligisten VfL Gummersbach und SC Magdeburg.

Die Mannschaft von THW-Trainer Alfred Gislason, der Börge Lund und Filip Jicha nur sporadisch einsetzte, siegte gegen Magdeburg (32:25), gegen den russischen Meister Medwedi Moskau (34:30) und zum Abschluss gegen RK Zagreb (33:26). Hinter Veszprem und Kiel belegten Gummersbach (3 Punkte), Moskau (1), Zagreb (1) und Magdeburg (1) die nächsten Plätze. Die Magdeburger erzielten ihren Punkt beim 26:26 gegen Moskau.

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden
MEISTGELESENE ARTIKEL