THW Kiel - Füchse Berlin - Berlin klettert auf Platz zwei - THW Kiel setzt Siegesserie fort - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Berlin klettert auf Platz zwei

THW Kiel setzt Siegesserie fort

Der THW Kiel hat seine Siegesserie in der Handball-Bundesliga eindrucksvoll fortgesetzt und nach dem siebten Erfolg nacheinander den Vereinsrekord zum Greifen nah.

Der deutsche Rekordmeister gewann bei HBW Balingen-Weilstetten mit 31:21 (17:11). Dem Ligaspitzenreiter fehlt nun nur noch ein Sieg, um die THW-Bestmarke aus der Saison 1997/98 zu überbieten: Damals hatten die Kieler nach den ersten acht Spielen 15:1 Punkte.

Nach dem Erfolg bei den in dieser Saison bis dahin zu Hause ungeschlagenen Balingern haben die «Zebras» nun 14:0 Zähler. Erfolgreichste Kieler Werfer waren Daniel Narcisse (6), Momir Ilic (6/3) und Marcus Ahlm (5).

Unterdessen kletterten die Füchse Berlin durch einen 33:26 (15:10)-Erfolg vor heimischer Kulisse gegen TuS N-Lübbecke auf den zweiten Platz (10:2). Die Berliner feierten damit auch eine gelungene Generalprobe für ihr Heimdebüt in der Champions League am kommenden Sonntag gegen Kielce/Polen.

Die erfolgreichsten Torschützen für der Füchse waren Markus Richwien mit sieben und Ivan Nincevic mit sechs Toren. Alexander Petersson trug fünf Treffer zum fünften Saisonsieg der Füchse bei.