MT Melsungen - Torhüter Robert Lechte tritt aus dem Schatten heraus - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Torhüter Robert Lechte tritt aus dem Schatten heraus

> Bislang stand er zumeist im Schatten des Kroaten Mario Kelentric. Gegen die TSV Hannover-Burgdorf tat sich Schlussmann Robert Lechte von der MT Melsungen hervor und avancierte beim 35:33-Heimerfolg zu einem der Sieggaranten. "Das war wohl mein bislang bestes Spiel im MT-Trikot", freute sich der kahlköpfige Schwede.

In der 24. Minute kam Lechte für den Ex-Weltmeister Kelentric zwischen die Pfosten. Bis zur Pause verzeichnete der 31-Jährige noch zwei Paraden, um dann im zweiten Abschnitt Glanztaten in Serie zu zeigen. So wie etwa in der 37. Minute, als er gegen Hannover-Burgdorfs Linksaußen Lars Lehnhoff zur Stelle war. Kurz darauf schlüpfte Lechte sogar in die Rolle des Vorbereiters, als er mit einem präzisen Pass über das halbe Feld den Treffer seines Landsmannes Daniel Tellander einleitete (41., 22:16).


Der Mann des Tages

Selbst ein Kopftreffer (Wurf aus der Nahdistanz von Burgdorfs Kreisspieler Andrius Stelmokas, 48.) konnte ihn nicht daran hindern, mit jeder Sekunde der Begegnung noch besser zu werden. "Der Mann des Tages", lobte Melsungens Pressesprecher Bernd Kaiser später den 1,95 m großen Torsteher, der vor der Saison aus Aarhus in Dänemark zu den Nordhessen gewechselt war. Kurz vor dem Abpfiff gegegn Burgdorf entschärfte Torhüter Lechte auch noch einen Ball des TSV-Rechtsaußen Torge Johannsen und stellte damit den Sieg seiner Mannschaft sicher. "Das war ein ganz wichtiger Erfolg für uns", befand der Skandinavier hinterher. Klar, mit diesem doppelten Punktgewinn vergrößerten er und seine Mitstreiter den Abstand zu den Hannoveranern auf jetzt drei Zähler, bleiben dem SC Magdeburg und dem TuS N-Lübbecke auf den Fersen und können nun gelassen den beiden kommenden schwierigen Aufgaben bei den Rhein-Neckar Löwen sowie daheim gegen den HSV Hamburg entgegenblicken. "In diesen Spielen müssen wir eine gute Deckung stellen und uns somit viele Konterchancen erarbeiten", fordert Robert Lechte. Gegen den TSV Hannover Burgdorf hatte es trotz 35 erzielter Treffer wenig Gegenstöße für sein Team gegeben. Einen davon hatte er selbst initiiert. mt melsungen