HSV Hamburg - VfL Gummersbach - Ein Linksaußen verlängert seinen Vertrag vorzeitig, der andere geht - Tuzolana will nach Nantes Gummersbach - Wagner bleibt - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Ein Linksaußen verlängert seinen Vertrag vorzeitig, der andere geht

Tuzolana will nach Nantes Gummersbach - Wagner bleibt

Adrian Wagner hat seinen Vertrag beim VfL Gummersbach vorzeitig um zwei Jahre verlängert und wird das Trikot der Oberbergischen bis zum Jahr 2012 tragen. Audray Tuzolana wird die Mannschaft von Trainer Sead Hasanefendic hingegen "in den nächsten Tagen" verlassen.

Nach der 28:34-Niederlage gegen den HSV Hamburg gab VfL-Geschäftsführer Francois-Xavier Houlet bekannt, dass der französische Linksaußen um eine Vertragsauflösung gebeten habe. Mit Blick auf die angespannte wirtschaftliche Lage des Vereins, der seinen Spielern schon vor Saisonbeginn eine 20-prozentige Gehaltskürzung verordnet hatte, werden die Gummersbacher Tuzolanas Wunsch nachkommen. "Er wird in den nächsten Tagen den Verein wechseln, wohin er geht, ist uns nicht bekannt", sagte Houlet. Angeblich will er sich dem französischen Erstligisten HBC Nantes anschließen.

Wagner feiert Comeback gegen Hamburg

Als "positives Signal wertete "Zouzou" Houelt, dass fünf Tage nach Viktor Szilagyi auch Wagner seinen Vertrag in Gummersbach vorzeitig verlängert hat. Der 31-jährige gebürtige Hamburger, der nach einer hartnäckigen Achillessehnen-Entzündung ausgerechnet gegen den HSV sein Saisondebüt gab, war 2007 von Dormagen zum VfL gekommen. „Ich freue mich, auch die nächsten Jahre beim VfL zu spielen. Ich glaube, dass es nach den Schwierigkeiten vor einigen Wochen nun positiv nach vorne geht und ich will dabei mithelfen, den VfL wieder in die richtige Richtung zu bringen“, sagte der Linksaußen nach der Vertragsunterzeichnung.

„Adrians Vertragsverlängerung ist ein sehr gutes Signal. Es ist ein Vertrauensbeweis, dass er auch in der schweren Zeit an den VfL glaubt und hier eine Zukunft sieht. Dieses Vertrauen wollen wir rechtfertigen. Adrian ist ein erfahrener Spieler, der auch außerhalb des Spielgeschehens viel für den Club tut, daher bin ich froh, dass er bis zum Jahr 2012 bei uns ist“, sagte Houlet.