Schiedsrichter-Unfall - Ursache noch unklar - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Schiedsrichter-Unfall

Ursache noch unklar

Nach dem Unfalltod der Handball-Schiedsrichter Bernd und Reiner Methe wird sich die Ermittlung der Unfallursache noch einige Zeit hinziehen.

«Es gibt bisher noch kein Ergebnis. Wenn es gut geht, wird das bis Weihnachten dauern. Eher aber noch länger», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Rottweil der Nachrichtenagentur dpa.

Seine Behörde hat ein Sachverständigen-Gutachten in Auftrag gegeben, weil unklar ist, wie der neue Wagen der Zwillingsbrüder auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem LKW zusammenprallen konnte. «Das Gutachten ist das Ausschlaggebende», sagte der Sprecher. Dazu sucht die Polizei einen Zeugen, der zur selben Zeit auf der selben Strecke in die selbe Richtung unterwegs war und den Unfall gesehen haben könnte. Eine Obduktion der Schiedsrichter werde es nicht geben, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Die international renommierten Methe-Brüder waren am Freitag auf Weg zum Bundesliga-Spiel zwischen HBW Balingen-Weilstetten und dem SC Magdeburg tödlich verunglückt. Die Partie wurde daraufhin abgesagt und soll nun am 14. Dezember um 19.45 Uhr nachgeholt werden.