VfL Gummersbach - Vier-Millionen-Euro-Etat beim VfL Gummersbach - Weiter auf Sparkurs - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Vier-Millionen-Euro-Etat beim VfL Gummersbach

Weiter auf Sparkurs

Der Traditionsverein VfL Gummersbach startet mit einem Etat von vier Millionen Euro in die neue Bundesligasaison. Diese Zahl gab der Verein bekannt.

«Der VfL Gummersbach ist finanziell natürlich immer noch nicht auf Rosen gebettet. Wir müssen sehr sparsam haushalten», wird VfL-Geschäftsführer Axel Geerken in einer Mitteilung zitiert. «Grundsätzlich gilt: Es wird nur noch ausgegeben, was wir vorher eingenommen haben», erläuterte Geerken.

Europapokalsieger Gummersbach hatte die Erstligalizenz für 2011/2012 erst nachträglich und unter strengen Auflagen bekommen. Dem Verein war die Lizenz durch die Handball Bundesliga (HBL) wegen einer Liquiditätslücke von 2,2 Millionen Euro zunächst verweigert worden.

 

Alles über die Etats der Erstligisten finden Sie in der aktuellen HANDBALLWOCHE. Ab heute (23. August) im Handel.