THW Kiel - THW Kiel vor dem Orlen-Cup in Plock - "Wir haben zwei Neuzugänge" - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
THW Kiel vor dem Orlen-Cup in Plock

"Wir haben zwei Neuzugänge"

Diese Frage durfte nicht fehlen. Er habe gelesen, dass der THW kommende Saison wieder große Titel gewinnen wolle, eröffnete ein Journalist die Pressekonferenz vor dem heutigen Start des "Orlen-Cups" in Plock. "Aber ich entdecke keinen einzigen Neuzugang. Wie kann es dann mit Titeln klappen?" Alfred Gislason schmunzelte. "Wir haben zwei Neuzugänge", erwiderte Kiels Trainer, "sie heißen Daniel Narcisse und Kim Andersson. Beide waren verletzt, jetzt sind sie wieder dabei. Und das sind keine schlechten Spieler." Er sei mit seinem Kader sehr zufrieden, ergänzte Gislason, "bleiben alle gesund, können wir sehr viel erreichen."


Einen Spieler hätte er dennoch gerne in seinem Kader gesehen: Patrick Wiencek. "Wir haben versucht, ihn vorzeitig vom VfL Gummersbach loszueisen, aber es hat nicht geklappt. Jetzt kommt er eben ein Jahr später." Da war es wieder, das Kreisläufer-Thema. Kapitän Marcus Ahlm ist unumstritten, hat einen Vertrag bis 2012, aber noch nicht verlängert. Milutin Dragicevic ist bis 2014 gebunden, sitzt nach enttäuschenden Leistungen und einigen verwirrenden Aussagen aber zwischen allen Stühlen. Einig ist sich der THW mit dem Dänen Toft Hansen und Wiencek, beide sollen aber erst 2012 an die Förde wechseln.

Allerdings kursiert das Gerücht, Wiencek habe noch gar nicht beim THW unterschrieben. Diese Spekulation beendete gestern Geschäftsführer Klaus Elwardt. "Wir haben unterschriebene Verträge von Wiencek und Toft Hansen vorliegen, wer will, kann reinschauen." Und sollte Ahlm ein weiteres Jahr bleiben wollen, sei er gesetzt. Elwardt: "Einer der beiden Neuzugänge wird dann eben für ein Jahr woanders geparkt, kein Problem." Den Namen Dragicevic ließ Elwardt übrigens unerwähnt.