TSV GWD Minden - "Wir wollen auf jeden Fall sofort wieder aufsteigen" - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

"Wir wollen auf jeden Fall sofort wieder aufsteigen"

>Die Zweitliga-Planungen bei GWD Minden schreiten voran. Nachdem die Verträge von René Bach Madsen, Aljoscha Schmidt und Gylfi Gylfason an die zweite Liga angepasst wurden, stellte GWD-Manager Horst Bredemeier vor dem Flensburg-Spiel Carl Johann Andersson als ersten Zugang vor. Der schwedische Kreisläufer, derzeit noch beim spanischen Klub Bamonmano Antequerra unter Vertrag, ersetzt seinen Landsmann Anders Henriksson, der in seine Heimat zurückkehrt.

Der 32-Jährige Andersson gilt als abwehrstark und soll im Mindener Deckungs-Innenblock die Führungsrolle einnehmen. Damit erhielt Trainer Ulf Schefvert seinen Wunschspieler. Zudem erzielte Bredemeier Einigung mit Christoph Steinert vom SC Magdeburg. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder spielt bei den DHB-Junioren mit Mindens Torhüter Nils Dresrüsse zusammen. Er soll Teil einer Säule werden, wie Bredemeier es nannte. Sein "Zwei-Säulen-Modell" soll aus einer erfahrenen ersten acht und einer jungen Garde bestehen, die zum Teil für die zweite Mannschaft in der neu geschaffenen dritten Liga spielen und auf die Arrivierten Druck ausüben soll.

Bei der Flensburg-Partie war auch der schwedische Torhüter Anders Persson (Bjerringbro-Silkeborg/Dänemark) vor Ort. Er oder der aktuelle Keeper Svenn-Erik Medhus sollen in der kommenden Saison das Gespann mit Youngster Dresrüsse bilden.

Verhandlungen mit dem bei den GWD-Fans außerordentlich beliebten Allrounder Stephan Just und mit dem polnischen Spielmacher Damian Wleklak laufen derzeit noch. Als nicht wahrscheinlich gilt nach dem aktuellen Stand der Dinge, dass Ingimundur Ingimundarson, Barna Putics und Evars Klesniks dem Zweitliga-Kader der Grün-Weißen angehören werden. In die Zweitliga-Serie geht GWD voraussichtlich mit einem Etat von rund zwei Millionen Euro, dürfte damit zu den finanzstärksten Klubs gehören. "Wir wollen auf jeden Fall sofort wieder aufsteigen", so Bredemeier, " ich glaube, dass wir für die zweite Liga sehr gut aufgestellt sein werden." GWD minden