TBV Lemgo - Vertrag mit Ex-Nationalspieler ist vorzeitig bis 2012 verlängert worden - Zerbe bleibt Manager in Lemgo - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Vertrag mit Ex-Nationalspieler ist vorzeitig bis 2012 verlängert worden

Zerbe bleibt Manager in Lemgo

Der ehemalige Nationalspieler Volker Zerbe bleibt bis 2012 Manager des Bundesligisten TBV Lemgo. Das gab der TBV-Beiratsvorsitzende Fynn Holpert bekannt. "Volker Zerbe steht für den TBV Lemgo wie kein anderer und symbolisiert Werte wie Zuverlässigkeit, Bodenständigkeit und Ehrlichkeit, die auch den TBV Lemgo seit Jahren auszeichnen", erklärte Holpert. Zerbe habe "das vollste Vertrauen des Beirats, der Geschäftsstelle, des Teams und des Trainerstabs".

Der frühere Nationalspieler Zerbe geht mittlerweile in sein 26. Jahr beim TBV Lemgo, nachdem er dort 1984 als 16-Jähriger seine Spieler-Karriere begonnen hatte. 2006 wechselte er als Sportlicher Leiter in die Geschäftsführung des Vereins und übernahm ein Jahr danach das Amt des Geschäftsführers.

Zerbe sagte, der TBV sei für ihn "schon mehr als eine Herzensangelegenheit". Er will den Club im deutschen Handball "wieder zu einer festen Größe machen", dabei aber nach eigenem Bekunden "die mittlerweile in der Liga vorherrschenden finanziellen Kraftakte nicht mitgehen".

In den vergangenen Wochen hatte Lemgo mit Kreisläufer Christoph Theuerkauf vom SC Magdeburg, dem israelischen Rechtsaußen Avishay Smoler von der HSG Wetzlar und Manuel Liniger, dem Linksaußen der Schweizer Nationalmannschaft drei Spieler ab dem Sommer neu verpflichtet. Zudem waren die auslaufenden Verträge mit Torhüter Martin Galia und Sebastian Preiß verlängert worden.