TSV Hannover-Burgdorf - Zwei-Jahresvertrag für Nationaltorhüter - Ziemer geht nach Burgdorf - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Zwei-Jahresvertrag für Nationaltorhüter

Ziemer geht nach Burgdorf

Die TSV Hannover-Burgdorf verpflichtet den deutschen Nationaltorwart Martin
Ziemer. Der 28-Jährige gebürtige Rostocker hat einen Zwei-Jahresvertrag bei
der TSV unterschrieben.

Martin Ziemer begann seine Karriere in der Jugend des HC Empor Rostock und
wechselte im Jahr 2000 im Alter von 17 Jahren ins Sportinternat nach
Magdeburg. Seine weiteren Stationen waren der SV Anhalt Bernburg und ab 2006
die HSG Ahlen-Hamm, mit der er zur Saison 2010/2011 in die Toyota
Handball-Bundesliga aufgestiegen ist. Der 1,88 Meter große und 89 Kilogramm
schwere Torwart wechselte im Februar 2011 zur HBW Balingen-Weilstetten und
spielt seitdem bei den Schwaben.

Seit einem Jahr gehört Martin Ziemer zum Aufgebot der deutschen
Nationalmannschaft, mit der er sich zuletzt in Barsinghausen auf die
Europameisterschaft in Serbien vorbereitete. "Ich freue mich auf die neue
Aufgabe mit der TSV und hoffe Sportliches und Privates in Hannover verbinden
zu können", sagte Ziemer zu seiner Verpflichtung, "der Verein hat viel
Potenzial und das wollen wir gemeinsam nutzen. Für die TSV und für mich ist
noch viel Luft nach oben!".

TSV-Trainer Christopher Nordmeyer sieht die Verpflichtung des Torwartes
positiv: "Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Martin Ziemer
einen aktuellen deutschen Nationalspieler zu verpflichten. Martin hat sich
in den letzten Jahren unglaublich gut weiterentwickelt und wir glauben, dass
die TSV für ihn und er für uns die nächste Entwicklungsstufe sein wird. Er
hat sich in den Gesprächen als hoch professioneller Torwart gezeigt, der
noch viel erreichen will. Wir können uns glücklich schätzen, dass er sich
für uns entschieden hat."