Hüttenberg und Bergischer HC kurz vor Abstieg - Zwei Heimniederlagen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Hüttenberg und Bergischer HC kurz vor Abstieg

Zwei Heimniederlagen

Der Bergische HC und der TV Hüttenberg haben nur noch eine theoretische Chance auf den Verbleib in der Handball-Bundesliga. Beide Vereine kassierten am vorletzten Spieltag eine Heimniederlage und verpassten es damit, zum Tabellen-15. HSG Wetzlar zumindest vorübergehend aufzuschließen.

Beide Teams haben bei noch einem Spiel 17:49 Punkte, Wetzlar hingegen bei noch zwei ausstehenden Partien 19:45 Zähler. Die Tordifferenz spricht zudem klar gegen den BHC und die Hüttenberger.

Mit 22:30 hatte der Bergische HC in der Uni-Halle von Wuppertal deutlich das Nachsehen gegen die HBW Balingen-Weilstetten, die selbst in der Meisterschaft nur den 14. Platz belegt. Bereits zur Pause lagen die Hausherren mit 10:14 gegen die von Kai Häfner (8 Tore) angeführten Gäste im Hintertreffen.

Auch beim TV Hüttenberg wurden die Hoffnungen auf einen Sieg nicht erfüllt. Den Rhein-Neckar Löwen unterlagen die Hessen vor 1450 Zuschauern mit 26:32. Als Absteiger steht seit längerem bereits Eintracht Hildesheim fest mit einer Bilanz von 4:60 Punkte nach 32 Partien.