Bad Wildungen siegt beim TV Beyeröhde - Acht Magelinskas-Tore reichen nicht - Handball - Handball-W Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Bad Wildungen siegt beim TV Beyeröhde

Acht Magelinskas-Tore reichen nicht

Der Aufsteiger präsentierte sich als überaus homogenes Team. Schnell fassten die Hessinnen Fuß, setzten sich nach dem 3:3 (6.) auf 8:3 (10.) ab. Besonders Sabine Heusdens und Vilte Duknauskaite waren von der Beyeröhder Abwehr kaum zu kontrollieren.

Zwar kam der TV noch einmal auf 6:8 (15.) heran, musste die Gäste aber auf 14:9 (26.) ziehen lassen. Ein kurzer Hoffnungsschimmer beim TV, als auf 18:21 (40.) verkürzt wurde, doch mit dem 29:22 (54.) zerstörten die Gäste alle Hoffnungen des Gastgebers.

TV Beyeröhde - Bad Wildungen/FRied./Bergheim 26:32 (12:17)
TV Beyeröhde:
Martin, Herrmann; Disselhoff (3), M. Münch (1/1), S. Münch (1), Kordt (6), Held (1/1), Bensch, Butzen (5), Lorkowski, Bergmann (1), Adams, Magelinskas (8/2).
Bad Wildungen: Lerch, Keim; Kleinmann, Heusdens (7), Kirmes (4), Pollmer (2/1), Mühlhausen (1), Lorenz (2), Horn, Duknauskaite (6), Meyfahrt, Mihail (7/3), Robben (3).
SR: Barwig/Stilz (Sobernheim). - Z.: 220. - Zeitstrafen: 10:12 Min. (Disqual: Mihail/(48.). - Siebenmeter: 6/4:6/4. - Beste: Kordt, Butzen, Magelinskas - Duknauskaite, Heusdens.