MTV Altlandsberg - BVB F. Berlin 23:31 (11:13) - Handball - Handball-W Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

MTV Altlandsberg - BVB F. Berlin 23:31 (11:13)

Altlandsberg: Wiehle, Neumann; Wittkopf (8/1), Erdmann (2), Lorenz (3), Grade, Chmurski, Berger (1), Schöner, Lütke (2), Schwarz (5/3), Hamann, Schossig, Kalina (2). Berlin: Arndt, Polchow; Fritsche (1), Görl (5), Sviridenko (10/2), de Beer (3), Trumpf (5), Rüh, Bohle (2), Franke (4), Blödorn (1), Hartlinger, Bühler, Fender. SR: Hohlwein/Michalik (Hamburg/Owchlag). - Z.: 320. - Zeitstrafen: 10:12 Min. (Schöner 2x, Wittkopf, Lütke, Schwarz - Sviridenko 2x, Bohle, Fritsche, Franke, de Beer - Disqu.: Fritsche. - Siebenmeter: 4/4:2/2. - Beste: Wittkopf, Lorenz - Sviridenko, Trumpf. > Obgleich ersatzgeschwächt entschieden die Füchse Dank einer überragend aufspielenden Alexandra Sviridenko das Berliner Derby beim starken Aufsteiger für sich. "Meine Mannschaft hat Charakter gezeigt und die Ausfälle weggesteckt", so ein überglücklicher Füchse Trainer Edgar Fahrenholz. Im ersten Durchgang führten die Gäste zwar, konnten sich aber nicht absetzen. Das gelang dann aber gleich nach dem Wechsel. Schnell hieß es 17:12 (36.). Bis zur 55. Minute war die Führung der entfesselten Berlinerinnen sogar auf 29:20 angewachsen. reven 28:29 (14:17)