SV Union Halle Neustadt - BVB F. Berlin 29:25 (19:16) - Handball - Handball-W Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

SV Union Halle Neustadt - BVB F. Berlin 29:25 (19:16)

Halle: Fleischer, Nagel; Uhlig (14/7), Fialekova (5), Martin (2), Cichy (2), Kiskyte (1), Michel, Schwarz, Hesse, Burde (3), Roubinkova (2), Schulz. Berlin: Arndt, Leib; Fritsche (3/3), Görl (5/1), Sviridenko (7/3), de Beer (3), Bohle (1), Hartlinger, Fahrenwald, Franke (2), Rüh (4). SR: Daßler/Günther (Zwönitz). - Z.: 200. - Zeitstrafen: 8:6 Minuten (Martin, Cichy, Hesse, Schulz - Rüh 2x, de Beer). - Siebenmeter: 7:7/6:4 (Sviridenko scheitert 2x). - Beste Spielerinnen: Uhlig, Fialekova - Görl, Rüh. > Eileen Uhlig war mit ihren 14 Toren der Garant für den Heimsieg von Union Halle Neustadt, das damit den zweiten Tabellenplatz festigte. Die Gäste aus Berlin ließen sich anfänglich nicht so leicht abschütteln, kämpften sich nach dem 6:9-Rückstand beim 11:12 (22.) wieder heran und erwischten dann auch den besseren Start in Durchgang zwei. Das 16:19 verkürzte Berlin auf 20:22 (37.). Das Team aus der Hauptstadt hatte dann aber sein Pulver verschossen. Halle setzte sich auf 28:21 (50.) vorentscheidend ab und hatte keine Mühe, den Sieg nach Hause zu schaukeln. reven 28:29 (14:17)