TSG Wismar - BVB F. Berlin 19:30 (8:12) - Handball - Handball-W Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

TSG Wismar - BVB F. Berlin 19:30 (8:12)

Wismar: Steiner, Borkowski; Möller, Hipler (4), Kühne (3), Drews, Ernst (1), Kollecker (3/1), Yermachek, Oldendorf, Wolter (2), Tegler (2), Laas (3), Herrmann (1). Berlin: Kubisztal, Arndt; Woycieszack (4/1), Müller (7), Görl (6), Rüh (4), Sviridenko (3/3), Bühler (1), Dietz, Fritsche, Gramattke (2), Seidel (1), Wenzel, Wenzlawski (2). SR: Berning/Thiemann (Steinfurt). - Z.: 850. - Zeitstrafen: 12:12 Minuten (Kühne 3x2, Laas 2x2, Ernst - Woycieszack 2x2, Bühler 2x2, Seydel, Sviridenko). - Siebenmeter: 3/1:4/4. - Beste Spielerinnen: Hipler, Laas - Müller, Görl. > Berlin sicherte sich mit dem deutlichen 30:19 bei der TSG Wismar den wichtigen zweiten Platz. Wismar versuchte nach dem 2:6 (13.) noch einmal dagegenzuhalten, kam auch auf 6:8 (20.) heran, doch dann machten die Berlinerinnen ernst. Innerhalb von zehn Minuten war Berlin auf 17:9 enteilt. Wismar hielt nur noch halbherzig dagegen und musste sich am Ende deutlich mit 19:30 geschlagen geben. reven 28:29 (14:17)