TSV Travemünde - BVB Füchse 28:27 (15:16) - Handball - Handball-W Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

TSV Travemünde - BVB Füchse 28:27 (15:16)

Travemünde: Junk, Reimann; Duhr (2), Hollerbuhl (1), Jochimsen (2), Krönert (6), Langanke (1), Markmann (1), Volkening (6/5), Bielfeldt, Haupt (9/1), Tonn, Potschaske, Manthe. Berlin: Kubisztal, Arndt; Woycieszack (1), Görl (3), Rüh (3), Sviridenko (9/2), Bühler (1), Dietz, Fritsche (2), Gramattke (1), Seydel, Wenzlawski, Müller (7). SR: Hohlwein/Michalik (Hamburg). - Z.: 350. - Zeitstrafen: 8:10 Minuten (Krönert, Markmann, Haupt, Langanke - Rüh 2x2, Gramattke 2x2, Woycieszack). - 7m: 9/6 : 4/2. - Beste Sp.: Haupt, Krönert - Sviridenko, Görl. > Für die Berlinerinnen war es die erste Niederlage 2010. Travemünde verschlief den Start in Durchgang zwei, erzielte acht Minuten lang kein Tor. Die Füchse setzten sich auf 20:15 ab. Die Partie schien entschieden, doch die Berlinerinnen zeigten nun Nerven. Angetrieben von der erst 17-jährigen Franziska Haupt kämpfte sich Travemünde heran. Nach dem 27:27 vergaben die Füchse, im Gegenzug konnte Travemünde nur Siebenmeter reif gebremst werden. Tanja Volkening nutzte die Chance zum 28:27. reven 28:29 (14:17)