Bundesliga

Der HC Leipzig steigt wegen der Insolvenz in die 3. Liga ab
Frauen-Handball

Insolvenz und Zwangsabstieg: HC Leipzig bekommt keine Lizenz

Der hoch verschuldete sechsmalige deutsche Frauen-Handballmeister HC Leipzig meldet Insolvenz an. Wie Manager Kay-Sven Hähner der «Leipziger Volkszeitung» mitteilte, konnte der Verein die zur endgültigen Lizenzerteilung benötigen 600 000 Euro nicht nachweisen. Deshalb stellte Hähner den Insolvenzantrag. Damit steigt der einstige Erfolgsclub aus der Bundesliga in die 3. Liga ab. mehr »
Trainer Martin Albertsen hat mit der SG BBM Bietigheim die deutsche Meisterschaft geholt
Frauen-Handball

Bietigheim holt erstmals deutsche Meisterschaft

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben erstmals in der Vereinsgeschichte die deutsche Meisterschaft gewonnen. Das Team von Trainer Martin Albertsen setzte sich mit 28:24 (16:15) bei Bayer 04 Leverkusen durch und holte den 24. Sieg im 24. Saisonspiel. mehr »
Frauen-Handball

Bensheim/Auerbach ist Zweitligameister, Celle und Blomberg überraschen

Nach dem Aufstieg in die 1. Liga sicherte sich die HSG Bensheim/Auerbach an diesem Wochenende nun auch die Meisterschaft der 2. Handball Bundesliga Frauen. In der 1. Liga gab es keine entscheidenden Veränderungen, im Kampf um die Europapokalplätze ließen jedoch Metzingen, Buxtehude und auch Leipzig unerwartet Punkte liegen. mehr »
Leipzigs Manager Kay-Sven Hähner: «Unterlagen erfüllen inhaltlich alle geforderten Kriterien der HBF.» Foto: Hendrik Schmidt
Frauen-Handball

HC Leipzig reicht Lizenzunterlagen ein

Der HC Leipzig hat trotz Schulden von 900 000 Euro am Donnerstag fristgerecht die Lizenzunterlagen für die kommende Saison bei der Handball Bundesliga Frauen (HBF) abgegeben. mehr »
Frauen-Handball

Bietigheim und Metzingen mit Auswärtssiegen, Abstiegssorgen bei Celle

Das Tabellenbild der Handball Bundesliga Frauen hat sich begradigt: Alle vierzehn Teams haben aktuell fünfzehn Spiele absolviert. An der Spitze liegt weiterhin die SG BBM Bietigheim, die am Wochenende in Dortmund auch im fünfzehnten Spiel die weiße Weste wahrte und die Liga ohne Punktverlust anführt. Mit dem Thüringer HC und der TuS Metzingen liegen zwei Konkurrenten allerdings nur vier Punkte zurück. Der Tabellenvierte HC Leipzig hat sich unterdessen nach durchwachsenem Jahresstart wieder gefestigt und feierte in Blomberg den fünften Liga-Sieg in Serie. mehr »
Frauen-Handball

Spitzenteams nervenstark, Göppingen mit Kantersieg

In der Handball Bundesliga Frauen stand am vergangenen Wochenende zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ein kompletter Spieltag auf dem Programm. Das Spitzentrio zeigte dabei keine Nerven, wenngleich vor allem die TuS Metzingen lange um den Sieg zittern musste. Im Tabellenkeller konnte der TV Nellingen den Anschluss zum SVG Celle herstellen. mehr »
Shenia Minevskaja (l) und Anne Hubinger haben bereits einen neuen Verein gefunden
Frauen-Handball

Hubinger und Minevskaja verlassen HCL

Der Frauen-Bundesligist HC Leipzig muss im Sommer den Abgang von weiteren zwei Nationalspielerinnen verkraften. Anne Hubinger und Shenia Minevskaja werden den Verein verlassen. mehr »
Torfrau Katja Kramarczyk verlässt den HC Leipzig
Frauen-Handball

Nationaltorhüterin Kramarczyk verlässt HC Leipzig

Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk verlässt den wirtschaftlich angeschlagenen Bundesligisten HC Leipzig, gaben die Spielerin und der Verein bekannt. mehr »
Frauen-Handball

Metzingen im EHF-Cup auf Viertelfinalkurs, Nellingen mit erstem Saisonsieg

Der internationale Spielplan im EHF-Pokal hat die Handball Bundesliga Frauen fest im Griff. Vom Bundesligaquartett konnte am Wochenende nur die TuS Metzingen einen Auswärtserfolg beim russischen Handball Club Lada Togliatti einfahren, Leipzig hingegen verlor in Krasnodar und Oldenburg sowie Bietigheim kassierten Heimniederlagen. In der Liga konnte der TV Nellingen die ersten Pluspunkte einfahren, auch Bad Wildungen überraschte in Leverkusen. mehr »
Frauen-Bundesliga

Final4-Teilnehmer stehen fest, Europapokalquartett mit Niederlagen

Zwei Pokalwettbewerbe prägten die Woche in der Handball Bundesliga Frauen. Auf dem internationalen Parkett konnte das HBF-Quartett keine Erfolge feiern, dafür stehen seit diesem Wochenende die Teilnehmer am Final Four um den DHB-Pokal fest. Der Thüringer HC, die SG BBM Bietigheim, die TuS Metzingen und der Buxtehuder SV werden am 27./28. Mai 2017 den Titel ausspielen. Bis zum 25. Januar können sich die vier Halbfinalisten als Austragungsort bewerben. Mit der Vergabe ist Anfang Februar zu rechnen. mehr »
RSS-Feed Bundesliga ico