Bundesliga

Frauen-Bundesliga

Perfekter Start des Thüringer HC, Oldenburg und Buxtehude lauern

An diesem Wochenende stand nicht nur die Bundesliga auf dem Programm, auch international waren einige Teams gefordert: In der EHF Champions League lösten die beiden deutschen Teilnehmer ihre Aufgaben dabei mit unterschiedlichem Erfolg. In der Liga feierten die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern den ersten Saisonsieg und auch der SVG Celle konnte im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Auswärtserfolg feiern. An der Tabellenspitze sind weiterhin der VfL Oldenburg und der Buxtehuder SV die härtesten Verfolger des noch verlustpunktfreien Thüringer HC. mehr »
Frauen-Bundesliga

Oldenburg weiter top

Der VfL Oldenburg führt weiter die Tabelle in der Handball Bundesliga Frauen an, doch der Thüringer HC ist nach einem Kantersieg bereits auf Tuchfühlung. Bester Aufsteiger ist aktuell die HSG Bad Wildungen Vipers, der einen knappen Erfolg in Koblenz feierte. Im Tabellenkeller zahlte sich ein kurzfristiger Transfer für die SG BBM Bietigheim bereits aus, die Enztäler sammelten den ersten Zähler und verließen so vorerst die Abstiegsplätze mehr »
Frauen-Bundesliga

Oldenburg neuer Spitzenreiter, Altmeister zurück in der Spur

Es bleibt grün-weiß an der Tabellenspitze der Frauen-Bundesliga. Allerdings rangiert nicht mehr Frisch Auf Göppingen, sondern nun der VfL Oldenburg auf Rang eins. Die ersten Siege konnten unterdessen die Altmeister Leverkusen und Leipzig erringen, einen Fehlstart legten hingegen Bietigheim und Koblenz/Weibern hin. Die Partie zwischen den Trierer Miezen und der HSG Blomberg-Lippe findet erst am 24.09. statt. mehr »
Ein Team wächst zusammen

Vulkan-Ladies Koblenz: Trainer Barthel formt eine neue Einheit - Platz im gesicherten Mittelfeld ist das Ziel

Teambuilding ist eine Spezialdisziplin von Christoph Barthel. Der Trainer der Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern arbeitet als Sport-Mental-Coach und ist als solcher momentan auf dem Koblenzer Oberwerth genau an der richtigen Stelle. Nicht, dass seine Spielerinnen mentale Probleme hätten, viel mehr liegt ... mehr »
<strong>Oldenburgs Kreisläuferin</strong> Wiebke Kethorn (rechts) beendete ihre eindrucksvolle Laufbahn mit einem Kopfballtor
Nach der WM ist vor den Miezen

Trier: Die beiden neuen Niederländerinnen Maxime Struijs und Celine Michielsen freuen sich auf die Mosel

Griechenland und Spanien statt Trier: Während die restlichen Handball-Miezen bereits in die Vorbereitung auf die 15. Bundesligasaison eingestiegen sind, haben Maxime Struijs und Celine Michielsen (beide 20) derzeit noch Sonderurlaub. Die beiden waren mit den Niederlanden bei der ... mehr »
Kethorn rackert drei Halbzeiten

Oldenburg verabschiedet Urgestein nach zwölf erfolgreichen Jahren - Rund 300 Zuschauer feiern die 28-Jährige

Den Schlusspunkt setzte Wiebke Kethorn selbst. Per Kopf erzielte sie den letzten Treffer des Tages zum Ausgleich für "Wiebkes Allstars". Dabei stand die Kreisläuferin meterweit im Kreis, doch das störte selbstverständlich niemanden. Am Ende der 60 Minuten war das Abschiedsspiel des Oldenburger ... mehr »
DHB-Pokal der Frauen

Erste Runde ausgelost

Am Samstag wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Handball Bundesliga Frauen (HBF) die erste Runde des DHB-Pokals der Frauen durch DHB-Präsident Bernhard Bauer ausgelost. Als Spieltermin ist das Wochenende um den 6. und 7. September 2014 vorgesehen. Die Erstligisten greifen erst in der zweiten Runde in den Pokalwettbewerb ein. mehr »
Frauen-Bundesliga

Die letzten Fragen sind beantwortet

Einige Fragen waren am letzten Spieltag der Frauenbundesliga noch offen. Beispielsweise, ob der Thüringer HC auch im 32. Spiel der Liga ungeschlagen bleibt. Dem Meister gelang dieses Kunststück: Vor 2.679 Zuschauer siegte das Team von Herbert Müller beim Tabellenzweiten in Leipzig. Als einziger Minuspunkt steht nach einer langen Saison das 27:27 vom 4. Spieltag in Buxtehude zu Buche. Der Buxtehuder SV beendete nach einem Auswärtserfolg in Leverkusen die Partie auf dem dritten Rang. In der unteren Hälfte siegte Blomberg auch im letzten Spiel und sicherte sich den siebten Platz im Gesamtklassement. Als Absteiger stand die HSG Bensheim/Auerbach bereits fest, das Team verabschiedete sich mit einem 24:31 gegen Göppingen. mehr »
Frauen-Bundesliga

Direktes Finale um Platz drei am letzten Spieltag

Die Entscheidungen in der Handball Bundesliga Frauen sind weitestgehend gefallen, mit dem Thüringer HC steht unter anderem der Meister bereits fest. Dieser war auch in seinem sechzehnten Heimspiel siegreich, am nächsten Wochenende will das Team von Herbert Müller die Saison ohne Niederlage beim Auftritt in Leipzig perfekt machen. Am letzten Spieltag geht es auch noch um einige Platzierungen. mehr »
Frauen-Bundesliga

Keine Fragen mehr offen

Am drittletzten Spieltag der Saison sind die letzten Entscheidungen gefallen. Nachdem in der Vorwoche bereits der Thüringer HC die Meisterschaft fixieren konnte, stehen nun auch die weiteren Europapokal-Teilnehmer fest. Und auch im Kampf um den Klassenerhalt ist sowohl in der ersten wie auch in der zweiten Liga der Handball Bundesliga Frauen die Entscheidung gefallen. mehr »
RSS-Feed Bundesliga ico