Celle fehlt die Erfahrung - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Celle fehlt die Erfahrung

Die erste Partie im Handball-Oberhaus endete für Aufsteiger SVG Celle mit einer deutlichen Niederlage. 40 Minuten lang hatten die Gastgeberinnen dem Team aus Erfurt Paroli bieten können. Doch in der Schlussphase brach Celle auseinander. Thüringen zeigte sich im Überzahlspiel hellwach und nutzte seine Chancen konsequent. Vor rund 1.000 Zuschauern erwischte der Thüringer HC den besseren Start. Doch nachdem Celle die Anfangsnervosität in den Griff bekam, entwickelte sich eine abwechslungsreiche und vorerst ausgeglichene Partie, in der die Gastgeberinnen nach 17 Minuten mit 9:7 in Front lagen. Der THC tat sich gegen eine engagiert zu Werke gehende Celler Abwehr schwer, verschaffte sich aber dennoch eine knappe Pausenführung.

Nach dem Wechsel legten die Gäste nach und zogen schnell auf 19:14 (36.) davon. Das war wohl die entscheidende Phase. Zwar kämpfte sich Celle noch einmal heran und war beim 19:20 auf Schlagdistanz, doch dann ging nichts mehr. Fünf Zeitstrafen innerhalb von sieben Minuten taten ihr übriges. Spätestens beim 20:26 (48.) war die Partie entscheiden. "Da ist bei uns der Faden vollkommen gerissen", meinte Celles Jolanda Robben. "Wir haben keine Linie mehr gefunden." Das SVG-Team steckte zwar nicht auf, doch im Bemühen den Rückstand zu verkürzen, steigerte sich die Fehlerquote enorm, so dass der Thüringer HC leichtes Spiel hatte, den Sieg nach Hause zu fahren. Celles Trainer Kahle machte seinem Team trotz der Niederlage keinen Vorwurf: "Uns fehlt es an Erfahrung."

KOMMENTARE

20160615caihuali, 15.06.16, 03:46 Uhr
http://www.oakley-sunglasses.me.uk http://www.christianlouboutinoutlet.me.uk http://www.christianlouboutinscheap.us mehr »
Alle Kommentare lesen (10)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden