Frisch Auf! Göppingen - Erfurt rettet sich über die Ziellinie - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Erfurt rettet sich über die Ziellinie

Es war ein fantastisches Handballspiel, es hatte Kampf und Spannung, alles was den Sport so schön macht", war Herbert Müller auch noch nach dem Spiel euphorisch. Vielleicht lag es auch daran, dass sein Team am Ende mit einem blauen Auge die Heimreise antreten konnte, denn Erfurt verschenkte am Ende fast noch den Sieg.

Zunächst schenkten sich beide Teams bis zum 4:4 (6.) nichts, dann aber zeigte sich der ehmaliger "Nürnberger" Block im THC-Rückraum als abgeklärter. Und so wuchs der Vorsprung folgerichtig. Doch Frisch Auf kam nach dem Seitenwechsel zurück. Angeführt von einer starken Joyce Hilster kam man auf 19:20 heran, konnte aber diesen Abstand nicht halten. Der THC zog erneut davon, schien beim 21:27 (49.) endgültig durch. Aber Göppingen kämpfte. Zwei Minuten hatten die Grün-Weißen gar den Ausgleich auf der Hand, doch die Chance wurde verpasst und Erfurt feierte den Sieg.

"Ein großes Lob für die Aufholjagd, man erkennt inzwischen die Strukturen und wir werden unsere Punkte noch holen", resümierte FA-Trainer Knezevic.