Erster Heimsieg seit 111 Tagen - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Erster Heimsieg seit 111 Tagen

111 Tage hatten sie auf dieses Gefühl warten müssen - und dann wurde der erste Heimsieg seit dem 8. November auch in vollen Zügen ausgekostet. Gemeinsam mit den Fans, die sie - so Trainer Happe "fantastisch" unterstützt hatten, feierten die Trierer "Miezen" ihre Wiedergeburt im Abstiegskampf. "Uns ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen", sagte die starke Kreisläuferin Caroline Thomas. "Ich hoffe, dass der Knoten endlich geplatzt ist", ergänzte Silvia Solic, die ihr bestes Spiel im Trierer Trikot gezeigt hatte. Dabei hatte Celle, das nun mit einem Punkt Rückstand auf Trier auf einem Abstiegsplatz steht, den klar besseren Start, führte 7:3. Doch innerhalb von 13 Minuten glichen die Triererinnen, die endlich wieder Moral und Teamgeist an den Tag legten, aus, hatten danach die Partie dank einer starken Defensive und einer größeren Effektivität im Angriff unter Kontrolle. "Wir haben unsere Führung leichtfertig vergeben", sagte Gästetrainer Martin Kahle. Sein Gegenüber Thomas Happe lobte vor allem die Einstellung seines Teams.