Pokalsieger Oldenburg feiert verdienten Auswärtssieg - FHC-Abwehr mit vielen Löchern - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Pokalsieger Oldenburg feiert verdienten Auswärtssieg

FHC-Abwehr mit vielen Löchern

Die schöne Aufholjagd des Frankfurter HC ist unterbrochen. Am Sonntag unterlagen die Gastgeberinnen gegen Pokalsieger und Supercup-Gewinner VfL Oldenburg sehr verdient und deutlicher, als es die Zwei-Tore-Differenz aussagt.

"Wir haben die ganze Zeit diszipliniert gespielt und waren im Gegenstoß sehr erfolgreich. Das hat den Ausschlag gegeben", freute sich Trainer Leszek Krowicki. "An der Niederlage gibt es nichts zu deuteln. Wir haben in der Abwehr nie zu der Sicherheit gefunden, wie es bei den Siegen in Blomberg und gegen Buxtehude der Fall war", analysierte FHC-Trainer Dietmar Schmidt.

Frühe Vorentscheidung

Die ängstliche Startphase (0:3/7.) konnte der FHC noch ausbügeln. Nach der Pause aber schlichen sich mehr und mehr Fehler ein. Das 13:20 (34.) war bereits eine Vorentscheidung. Während die Gäste sich immer wieder anfeuerten, nahmen die Frankfurterinnen die Niederlage fast klaglos hin. Selbst todsichere Möglichkeiten wurden vergeben, so dass der VfL gegen Ende seine Reservistinnen einwechseln und teilweise "mitschludern" konnte.