Frisch Auf! Göppingen - Frisch Auf feiert Auswärtserfolg in Sindelfingen - Göppingen siegt im Schwaben-Derby - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Frisch Auf feiert Auswärtserfolg in Sindelfingen

Göppingen siegt im Schwaben-Derby

Dass dieses Schwaben-Derby eine gewisse Brisanz besaß, erkannte man schon an der Zuschauerzahl. Rund 1.000 Fans, davon 150 aus Göppingen, sahen eine kampfbetonte Partie mit einem deutlich besseren Start für das Team von Trainer Aleksandar Knezevic. So lagen die Gastgeberinnen nach zehn Minuten bereits mit 2:8 im Hintertreffen.

Das lag besonders an der sehr gut eingestellten 6:0-Abwehr von Frisch Auf inklusive der starken Torfrau Alexandra Meisl. Als der VfL durch Julia Högl auf 6:9 verkürzte, schien die Partie wieder eng zu werden. Doch die Gäste ließen nichts anbrennen und zogen erneut davon. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Göppinger war Birute Stellbrink, die neben ihren acht Toren auch immer wieder mit schönen Anspielen glänzte. 12:20 hieß es zur Halbzeit und die Fans aus dem Filstal feierten schon jetzt den möglichen Auswärtssieg.

Doch die Sindelfinger wollten die erste Halbzeit vergessen machen. Vor allem Torfrau Magdalena Chemicz, die im ersten Abschnitt keine Hand an den Ball bekam, wurde nun zum starken Rückhalt (16 Paraden). So verkürzte der VfL Schritt für Schritt und erzielte in der 44. Minute durch Iris Cartarius das 21:24. Plötzlich war auch die Halle wieder da. Als Silke Meier zum 26:28 traf, setzte Jörg Plankenhorn alles auf eine Karte und schickte sein Team in eine offene Manndeckung. Trotzdem sollte es am Ende kein Happy End für den Aufsteiger geben. Göppingen sicherte sich den vierten Sieg in Folge und gewann schlussendlich verdient dieses Derby mit 29:27.