HCL kontrolliert den Aufsteiger - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

HCL kontrolliert den Aufsteiger

Achtbar zog sich Bundesligaaufsteiger SG BBM Bietigheim gegen Meister HC Leipzig aus der Affäre. Im ersten von acht Spielen im Oktober - darunter drei Partien in der Champions League - kam Leipzig zu seinem vierten Sieg im vierten Saisonspiel. Neuling Bietigheim verdarb sich ein knapperes Ergebnis durch zahlreiche Ballverluste in der Schlussphase.

Hinzu kam, dass die in der 50. Minute für die Leipziger Nationaltorhüterin Katja Schülke eingewechselte Torfrau Julia Plöger Siebenmeter von Sara Walzik und Lana Holder bravourös abwehrte. Bis zum 3:3 blieb die SG dran, geriet dann meist mit drei, vier Treffern in Rückstand. Mit ihre stärkste Phase hatten die Gastgeberinnen vor der Pause. Da kamen sie nach einem 9:14-Rückstand auf 13:14 heran. HCL-Trainer Heine Jensen hatte nach einer 12:7-Führung in der 21. Minute sein B-Team auf dem Feld, gönnte seiner Stammformation Auszeiten. Mit Beginn der zweiten Halbzeit zogen Louise Lyksborg, Natalie Augsburg und vor allem Anne Ulbricht das Tempo an und setzten sich rasch auf 22:17 ab.