Krause bügelt die Fehler aus - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Krause bügelt die Fehler aus

Es war wie fast immer, wenn Buxtehude und Frankfurt aufeinandertreffen: eng. Zwar lag der BSV meist in Führung, konnte sich aber kaum einmal entscheidend absetzen. Hauptgrund dafür war die neu formierte Abwehr der Gastgeberinnen. Buxtehudes Trainer Dirk Leun ließ erstmals mit einer 6:0-Deckung spielen, in der die Zugänge Stefanie Melbeck und Josephine Techert den Mittelblock bildeten. Folglich fehlte es noch an der Abstimmung in der BSV-Defensive.

Nach der Pause kam Buxtehude zwar besser mit Franziska Mietzner zurecht, dafür hielten Friederike Gubernatis und Christine Beier die Gäste im Spiel. Als Mandy Hering per Gegenstoß zum 24:24 für den FHC ausglich (48.), stand die Partie auf der Kippe. Anschließend verlor der BSV dreimal den Ball, doch dreimal parierte Buxtehudes Torfrau Jana Krause und verhinderte so einen Rückstand ihres Teams. Randy Bülau, Melbeck und Lone Fischer sorgten mit drei Toren binnen zwei Minuten (53. bis 55. ) für eine 27:24-Führung des BSV und entschieden damit das Spiel.