Luchse mit einer großen Moral - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Luchse mit einer großen Moral

Die Schlussphase hatte es in sich, die 500 Zuschauer in der Nordheidehalle bangten mit der SGH Rosengarten-Buchholz. Und für Trainer Martin Hug waren es die längsten dreieinhalb Minuten seiner bisherigen Trainerkarrie-re. Im Bundesliga-Duell der beiden Aufsteiger hatten Martina Bauer, Julia Harms und Natascha Kotenko den 24:26-Rückstand ge-gen die SG BBM Bietigheim in ei-ne 27:26-Führung gedreht. Drei-einhalb lange Minuten mussten die Gastgeberinnen überstehen, ehe der Jubelsturm über den zweiten Saisonsieg losbrach.

Das Duell der Aufsteiger war auf Augenhöhe. Die SGH Rosengarten-Buchholz hatte sich zur Halbzeit nach einer konzentrierten Leistung mit 16:11 abgesetzt, sah wie der sichere Sieger aus. Doch Bietigheim kämpfte sich wieder heran, Ex-Nationalspielerin Franziska Beck (sieben Treffer) erzielte nach 51 Minuten nicht nur den Ausgleich (23:23), sondern auch die Führung zum 26:24. Die "Luchse" aus Buchholz bewiesen Moral und Kampfgeist und schafften hauchdünn den zweiten Heimsieg. Die SG Bietigheim bleibt am Tabellenende.