Frauen-Bundesliga - Meister Leipzig und Leverkusen im Finale - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Frauen-Bundesliga

Meister Leipzig und Leverkusen im Finale

Titelverteidiger HC Leipzig und Pokalsieger Bayer Leverkusen kämpfen um die deutsche Meisterschaft der Frauen. Der HCL setzte sich im Halbfinal-Rückspiel gegen ProVital Blomberg-Lippe souverän mit 37:25 (19:13) durch, nachdem die Sächsinnen bereits das erste Playoff-Halbfinalspiel mit 28:26 für sich entschieden hatten. Leverkusen schaltete den VfL Oldenburg aus. Dem 24:21 aus dem Hinspiel ließen die Rheinländerinnen am Sonntag zu Hause ein souveränes 35:25 (17:13) folgen. Das Finalhinspiel wird 13. Mai in Leverkusen ausgetragen, das Rückspiel steigt dann am 16. Mai in der Messestadt.

«Wir haben heute das Auftreten gezeigt, das uns auch in der Saison so stark gemacht hat: schnelle Konter, ein bewegliches Spiel und eine gute zweite Welle», sagte Leipzigs Trainer Jensen. Auch Gäste-Coach André Fuhr zollte der Leistung der Leipzigerinnen Respekt: «Der HCL war die bessere Mannschaft und ist in den beiden Endspielen mein Favorit auf den Titel.» Leipzig war die in allen Belangen dominierende Mannschaft und hatte in Karolina Kudlacz (7/1) und Mette Ommundsen (6/2) seine erfolgreichsten Werferinnen.

Auch Leverkusen ließ keine Zweifel am Weiterkommen aufkommen. Oldenburg konnte nur bis zur Halbzeit mithalten. Mit einem Sprung vom 20:15 (38.) auf 25:15 (45.) sorgte der Pokalsieger für die Entscheidung. Beste Bayer-Torschützin war Marlene Zapf mit neun Toren.

KOMMENTARE

Cyrus, 06.01.15, 11:03 Uhr
This info is the cat's paajsam! mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden