Rosengarten überrascht - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Rosengarten überrascht

Die Stimmung in der Nordheidehalle schwappte über, der Applaus der 500 Fans wollte gar nicht wieder aufhören. Und die Hauptdarstellerinnen der SGH Rosengarten-Buchholz tanzten ausgelassen und feierten ihren ersten Saisons. SGH-Trainer Martin Hug sprach mit Stolz von seiner Mannschaft. "Die Spielerinnen haben begriffen, dass sie in der Ersten Liga mithalten können", sagte er.

Schon gegen Blomberg gab es eine Steigerung und auch das Freundschaftsspiel gegen die Nationalmannschaft von Südkorea, habe für einen Lerneffekt gesorgt, trotz der hohen 20:42-Niederlage. Die SGH zeigte Moral und Kampfgeist. Allen voran Torhüterin Turid Arndt mit einer Vielzahl von Glanzparaden und Natascha Kotenko. Trainer Hug lobte aber das gesamte Team für den unbän-digen Einsatz. "Die haben ge-kämpft bis zur Erschöpfung", sagte er. Verdienter Lohn, ein Sieg, der nicht eingeplant war. Die Gäste aus Frankfurt fanden nie zu ihrem Spiel, auch Torjägerin Franziska Mietzner blieb unter ihren Möglichkeiten.