Frisch Auf! Göppingen - DVSC Debrecen - Schulz steht wie eine Wand - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Schulz steht wie eine Wand

Kopflos, ideenlos, chancenlos: Die Trierer Handball-Miezen haben auch ihr drittes Heimspiel dieser Saison verloren und stehen nach dem fünften Spieltag erstmals auf einem Abstiegsplatz. Beim 22:28 (8:14) war Frisch Auf Göppingen wahrlich kein übermächtiger Gegner. Die Schwaben feierten ihren zweiten Auswärtserfolg - und Trainer Alexander Knezevic hofft auf die Wende zum Guten: "Wir hatten viele Spiele gegen starke Mannschaften knapp verloren, nun haben wir eine Klasse-Leistung abgeliefert. Darauf lässt sich aufbauen."

Den Sieg hat Göppingen vor allem Torfrau Julia Schulz (17 Paraden) sowie einer gut organisierten Defensive zu verdanken. Auf der anderen Seite ließen die Miezen alles vermissen, was im Abstiegskampf benötigt wird: Kampf, Leidenschaft und Wille. Vor der Pause gelangen Trier ganze vier Feldtore, während Göppingen auf sein torgefährliches Trio Herr, Vojtiskova und Stelbrink bauen konnte, das alle 14 FAG-Treffer vor dem Wechsel erzielte. Bis zur 40. Minute war der Gästesieg in trockenen Tüchern, erst als Göppingen einige Gänge zurückschaltete, kam Trier besser ins Spiel. "Wir haben wahrlich nicht alles gegeben", sagte MJC-Trainer Thomas Happe.

KOMMENTARE

Aslan, 08.08.15, 18:50 Uhr
http://autoinsurancego.org/buycheapcarinsuranceonline.html mehr »
Dernell, 08.08.15, 07:43 Uhr
http://laundrysquadnyc.com/car_insurance_quotes_online_texas.html mehr »
Alle Kommentare lesen (31)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden