1. Frauen-Bundesliga

Trainer Madsen verlässt HC Leipzig zum Saisonende

Trainer Stefan Madsen verlässt den Frauen-Handball-Bundesligisten HC Leipzig aus privaten Gründen vorzeitig am Saisonende. Dies gab der Verein bekannt.

Der Däne Madsen hatte im Sommer 2011 die Nachfolge des zum Bundestrainer aufgestiegenen Heine Jensen angetreten und hat einen laufenden Vertrag bis Juni 2014. Madsen beendet sein Engagement vorzeitig, weil seine Ehefrau in der Heimat in ihren alten Job zurückkehren will.

Nachfolger wird Madsens dänischer Landsmann Thomas Ørneborg, der noch beim HC Odense unter Vertrag steht. In Leipzig ist Ørneborg der fünfte dänische Trainer hintereinander seit 2004. «Leipzig hat einen sehr guten Namen in der Handballwelt, und ich bin sehr stolz, dass ich die Möglichkeit bekomme, an der Erfolgsgeschichte des HC Leipzig einen kleinen Teil mitschreiben zu können. Dafür will ich meine Ideen einbringen und mein Bestes geben», sagte Ørneborg nach der Unterzeichnung seines Zweijahresvertrages.

Madsen gilt mit dem HCL trotz der klaren 23:31-Niederlage am Samstag beim Thüringer HC als ein Kandidat auf die deutsche Meisterschaft. Außerdem steht der Verein jeweils im Viertelfinale des DHB-Pokals und des Europacups der Pokalsieger.

 

KOMMENTARE

Martin, 07.03.14, 10:11 Uhr
Der Wolf im eigenem Revier -frass blau-weidf Sche4fchen von Nullvier.ein Me4rchen ffcr ARMINIAwurd unvirdeent- mehr »
qtvowegxs, 21.03.13, 16:31 Uhr
NrNfgk , [url=http://izscyurjsxfp.com/]izscyurjsxfp[/url], [link=http://kedebtikmabx.com/]kedebtikmabx[/link], mehr »
Alle Kommentare lesen (6)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden