Überragende Ania Rösler - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

Überragende Ania Rösler

Zum Hauptrunden-Abschluss gab es nochmal eine Heimniederlage für Blomberg-Lippe. Dabei zeigten die Lipperinnen über weite Strecken mit einem personell dezimierten Kader eine kämpferisch und teils auch spielerisch tolle Leistung, die Mut macht für die Playoffs. "Ich bin sehr, sehr zufrieden", verteilte Fuhr später Lob trotz des verpassten Punktgewinns.

Nach einer begeisternden ersten Halbzeit trotz verschlafenen Starts (0:3) schafften es die Blombergerinnen nicht, den 15:11-Vorsprung (25.) auch in dieser Höhe mit in die Pause zu nehmen. Leichtfertige Ballverluste und ungenaue Abschlüsse führten zu raschen Gegentoren. In der zweiten Hälfte kippte die Partie beim 23:22 (48.) durch die überragende Ania Rösler, die gemeinsam mit Karolina Kudlacz für enormen Druck aus dem Rückraum sorgte. Da sich auch Torfrau Katja Schülke in eine tolle Form steigerte und die HSG-Kraft angesichts des vierten Spiels innerhalb von acht Tagen nachließ, war der Leipziger Sieg nicht mehr zu verhindern.