VfL-Duo macht den Unterschied - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
 

VfL-Duo macht den Unterschied

So knapp wie das Ergebnis gestaltete sich über weite Strecken auch das Spiel. Letztlich sicherte die individuelle Klasse von Maren Baumbach und Marcella Deen den Sieg vor eigener Kulisse.

Das Spiel begann zerfahren und vor allem die Heimmannschaft schien nervös. Neben vielen Fehlern im Angriff stand der VfL auch in der Verteidigung nicht kompakt. Nach sechs Minuten stellte Dago Leukefeld auf eine 4:2 Abwehr um, was sich auszahlen sollte. Die Ballgewinne nahmen zu und auch die Sicherheit im Angriff kam zurück. Einzig Gästekeeperin Daniela Vogt hielt ihr Team im Spiel und absolvierte mit 58 Prozent gehaltener Bälle ein herausragende Partie. Trier steckte nie auf und kam immer besser ins Spiel. Hinten hielt Vogt ihr Tor sauber und vorne nahm Jelena Popovic das Heft in die Hand. Als Willemaijn Karsten zur 23:22 Führung traf fühlte man sich an die letztjährige Niederlage erinnert. Doch Baumbach und Deen hatten was dagegen. Sie übernahmen die Verantwortung und teilten sich die folgenden neun Treffer.