Sindelfingen setzt sich gegen Celle durch - VfL siegt im Aufsteigerduell - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
Sindelfingen setzt sich gegen Celle durch

VfL siegt im Aufsteigerduell

Im Duell der beiden Aufsteiger sahen 600 begeisterte Zuschauer ein spannendes Spiel mit vielen Toren und einen 35:34 (18:16)-Erfolg des VfL Sindelfingen gegen den SVG Celle. Das Spiel war in den ersten Minuten sehr ausgeglichen und die Gäste aus Celle präsentierten sich als der erwartet schwere Gegner.

Vor allem die kompakte Abwehr der Niedersachsen stand sicher und machte es Sindelfingen nicht einfach. Auch im Angriff zeigte Celle eine durchaus ansprechende Partie und ging in der 19. Minute durch Josephine Techert erstmal mit drei Toren in Führung (9:12). Sindelfingen reagierte und nahm eine Auszeit, die aber nicht sofort eine Kehrtwende einleitete.

Vier Sommerlund-Tore in Folge

Die Norddeutschen ließen sich nicht beeindrucken und erhöhten in der 23. Minute durch Comans gar auf 10:14. Nach Toren durch Cartarius und Engel zum 12:14 ging ein Ruck durch das Team der Gastgeber. Vor allem Cassandra Engel übernahm nun Verantwortung und erzielte in der 29. Minute den 16:16-Ausgleich. Sindelfingen hatte nun wieder Oberwasser und ging mit 18:16 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam SVG Celle besser ins Spiel und ging in der 37. Minute mit 20:21 in Führung. Dann schlug die Stunde von Maja Sommerlund, die mit vier Treffen in Folge ihren VfL mit 25:22 in Führung warf. Von nun an schien Sindelfingen das Spiel nicht mehr aus der Hand geben zu wollen und führte verdient mit 30:23. Celle gab aber nicht auf und unnötige Zeitstrafen brachten die Gäste zurück ins Spiel. So stand es eine halbe Minute vor Schluss 35:34. In den letzten Sekunden sollte nichts mehr passieren.