BVB schafft Erfolg gegen Aufsteiger Celle - Zehntes Spiel, erster Sieg für Dortmund - Handball - Bundesliga - Artikel - Handballwoche
BVB schafft Erfolg gegen Aufsteiger Celle

Zehntes Spiel, erster Sieg für Dortmund

Im zehnten Spiel feierten die Handballerinnen des BVB endlich den ersten Saisonsieg, der beim 29:25 (14:12)gegen Aufsteiger SVG Celle knapper ausfiel, als es der Spielverlauf (28:22/57.) aussagt. Vielleicht setzt dieser Erfolg im letzten Spiel vor Weihnachten noch einmal Kräfte frei, vielleicht schafft er es auch, die Blockade im Kopf zu lösen, die bislang zwei, drei weitere durchaus mögliche Siege verhindert hatte.

So wild entschlossen hatten die Fans "ihre" Borussinnen in dieser Saison noch nicht gesehen. Den 0:2-Rückstand wandelten sie innerhalb von drei Minuten in einen 4:2-Vorsprung um. Langsam, aber sicher bekamen sie den Gegner, der in erster Linie auf die starke Rückraumschützin Josephine Techert (7) und Kreisläuferin Desiree Comans (5) baut, in den Griff. "Ihr müsst in der Abwehr alle einen Schritt mehr machen als bisher", hatte Trainer Gustl Wilke seinen Damen ins Gewissen geredet. Sie folgten seinem Rat.

Endlich unter 30 Gegentreffern

Denn letztlich war es - vor allem in den obligatorischen "verrückten fünf Minuten" mit vielen vergebenen Tormöglichkeiten in der zweiten Halbzeit - die Abwehr, die verhinderte, dass die Partie nicht kippte. Nicht ein einziges Mal kam Celle auf Reichweite heran. Über 8:5, 13:9, 23:18 und 28:22 steuerte der BVB einem sicheren Erfolg entgegen.

Auch dank Dagmara Kowalska, die zu Saisonbeginn noch ihre Rolle suchte, sie aber nun gefunden hat. Auch Zuzana Porvaznikova zeigte sich nach ihren stressigen Deutsch-Prüfungen gut erholt. Wilke auf die Frage, was anders war: "Das Ergebnis stimmte - und endlich sind wir klar unter 30 Gegentreffern geblieben."

KOMMENTARE

Jailyn, 07.08.15, 16:39 Uhr
mehr »
Rope, 05.08.15, 22:36 Uhr
mehr »
Alle Kommentare lesen (12)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden