Vor der Europameisterschaft der Frauen - Bundestrainer Osmann sortiert weiter aus - Handball - Handball-W Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
Vor der Europameisterschaft der Frauen

Bundestrainer Osmann sortiert weiter aus

Der EURO-Kader der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes konkretisiert sich: Inzwischen hat Bundestrainer Rainer Osmann den erweiterten 28er-Kreis auf 18 Spielerinnen reduziert, mit denen er ab dem 24. November in die letzte Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Dänemark und Norwegen (7. bis 19. Dezember) gehen wird. „Es wird zwar noch den einen oder anderen Test geben, aber im Vordergrund steht das Einspielen. Nach dem Worldcup vor zwei Monaten in Dänemark ist dies erst die zweite Maßnahme, bei der wir die komplette Mannschaft zusammen haben”, sagt der Eisenacher, der sich für das EM-Aufgebot auf 16 Namen beschränken muss. Das Team kommt am 24. November beim DHB-Ausrüster adidas in Herzogenaurach zusammen und zieht am folgenden Tag nach Rotenburg an der Fulda um. Zum Programm zählen je zwei Länderspiele gegen Österreich (27. November in Bad Wildungen/28. November in Rotenburg an der Fulda) und Rumänien (30. November in Salzgitter/1. Dezember in Hildesheim). Die deutsche Mannschaft trifft am 5. Dezember in der norwegischen Stadt Larvik ein. Vorrundengegner werden dort Schweden (7. Dezember), die Niederlande (8. Dezember) und die Ukraine (10. Dezember) sein. Für den Einzug in die Hauptrunde ist mindestens Platz drei erforderlich; die untereinander erzielten Ergebnisse bleiben in der Wertung.

Das 18er-Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft >

Tor: Sabine Englert (FC Midtjylland/DEN, 179/2), Katja Schülke (HC Leipzig, 45/-), Clara Woltering (TSV Bayer 04 Leverkusen, 115/-). Feld: Nadine Härdter (VfL Sindelfingen, 155/249), Isabell Klein (Buxtehuder SV, 22/32), Grit Jurack (Viborg HK, 290/1544), Natalie Augsburg (HC Leipzig, 5/14), Nina Wörz (Randers HK/DEN, 185/377), Anna Loerper (TSV Bayer 04 Leverkusen, 130/227), Mandy Hering (Frankfurter HC, 74/138), Susann Müller (SK Aarhus/DEN, 46/106), Sabrina Richter (HSG Blomberg-Lippe, 119/249), Franziska Mietzner (Frankfurter HC, 28/87), Laura Steinbach (TSV Bayer 04 Leverkusen, 51/76), Anja Althaus (Viborg HK/DEN, 172/383), Marlene Zapf (TSV Bayer 04 Leverkusen, -/-), Randy Bülau (Buxtehuder SV, -/-), Saskia Lang (HSG Blomberg-Lippe, -/-).