DHB-Frauen mit zweiter Niederlage gegen Brasilien - Chancenlos - Handball - Handball-W Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
DHB-Frauen mit zweiter Niederlage gegen Brasilien

Chancenlos

Die deutschen Handball-Frauen haben auch den zweiten Vergleich binnen 24 Stunden gegen Brasilien verloren. Einen Tag nach der 23:30-Niederlage in Bremen unterlag die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auch am Samstag dem Olympia-Teilnehmer mit 20:27 (12:14).

Vor 1203 Zuschauern in der Kampa-Halle warf Linkshänderin Stephanie Melbeck (4/2) die meisten Tore beim Gastgeber. Für das Team von Bundestrainer Heine Jensen waren es die ersten beiden Niederlagen gegen den Panamerika-Meister nach zuvor sechs Siegen in Serie.

Am Ende des einwöchigen Trainingslagers nach dem Sommerurlaub konnten die deutschen Spielerinnen dem Gast nur phasenweise Paroli bieten. Während die Brasilianerinnen um die frühere Leipziger Bundesliga-Torhüterin Chana Masson zwei Wochen vor den Olympischen Spielen ansteigende Form bewiesen, fehlte es dem Gastgeber nach der Sommerpause an der nötigen Fitness.

Der 2:1-Führung (5.) zu Spielbeginn folgte ein 3:7-Rückstand (11.), den die deutsche Mannschaft durch die unermüdliche Stephanie Melbeck zum 10:10 (24.) wieder ausglich. Doch die Freude darüber währte nicht lange. Bis zur Pause geriet der Gastgeber wieder mit 12:14 und im zweiten Durchgang mit 13:19 (39.) ins Hintertreffen. Der Anschluss gelang nicht mehr.