Weibliche U19-EM - Deutschland landet auf Platz zehn - Handball - Handball-W Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
Weibliche U19-EM

Deutschland landet auf Platz zehn

Die Juniorinnen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes hat die U19-Europameisterschaft in Dänemark auf Platz zehn beendet. Am Samstagabend unterlag das Team der Jahrgänge 1994 und jünger der österreichischen Auswahl in Sonderborg mit 26:27 (11:13). „Wir wollten mit einem guten Gefühl aus dem Turnier und waren auf einem guten Weg, aber gegen Österreich sind wir wieder in alte Muster zurückgefallen”, sagte DHB-Trainer Thorsten Schmid.

Gegen Österreich - in der Vorrunde hatte es noch einen 25:23-Erfolg gegeben - leistete sich die deutsche Mannschaft zu viele Fehler und vergab so leichtfertig eine einstellige Platzierung. Nach ständigem Rückstand führte das DHB-Team in der Schlussphase zwar mit 23:21, doch eine erneute schwarze Serie kostete den Erfolg. „Österreich hat dieses Spiel zu Recht gewonnen”, stellte Schmid fest.

Deutschland - Österreich 26:27 (11:13)

Deutschland: Eckerle, Roth; Schnack (4), Großheim (3), Ostwald, Moser, Wahle (4), Tissekker (4), Rode (4), Weigel (1), Wagenlader, Wolf, Urbicht (2), Hartstock, Kamann (4)