Frauen-WM: Osmann-Team gewinnt 32:30 gegen Brasilien - DHB-Team nimmt Kurs auf die Hauptrunde - Handball - Handball-W WM - Artikel - Handballwoche
Frauen-WM: Osmann-Team gewinnt 32:30 gegen Brasilien

DHB-Team nimmt Kurs auf die Hauptrunde

Dank einer tollen Vorstellung in der ersten Halbzeit hat Deutschland bei der Frauen-WM in China den zweiten Sieg gefeiert und Kurs auf die Hauptrunde genommen. Mit 32:30 (19:12) gewann das Team von Bundestrainer Rainer Osmann gegen Brasilien.

Vor wiederum weniger als 100 Zuschauern war Rechtsaußin Sabrina Neukamp (8) überragende Spielerin im deutschen Team, das nach einer Sieben-Tore-Führung am Ende noch zittern musste. Nach dem Ruhetag am Dienstagkann der neu formierte WM-Dritte mit einem Sieg gegen Schweden den Einzug in die zweite Runde vorzeitig perfekt machen.

Starke Torhüterinnen

Mit Rückkehrerin Anja Althaus, die trotz einer Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk auflief, zeigte die Osmann-Truppe ihr bislang bestes Turnierspiel. Aufbauend auf eine stabile Abwehr und großartige Torhüterleistungen von Clara Woltering und Sabine Englert beherrschte der EM-Vierte die Partie von der ersten Minute an. Nach einem 3:1 (4.) enteilte die deutsche Mannschaft über 9:6 (17.) bis auf 15:9 (25.).

Vor allem Neukamp war nicht zu stoppen und erzielte mit ihrem achten Treffer den 19:12-Pausenstand. Die Brasilianerinnen, die zuvor Frankreich mit 22:20 besiegt hatten und gegen Schweden (23:26) dicht vor einem Punktgewinn standen, fanden lange kein Mittel gegen das konzentrierte Spiel der DHB-Auswahl. Als in den letzten zehn Minuten nach dem 28:21 (50.) die Kraft nachließ, kam Brasilien noch einmal auf. Der deutsche Sieg aber geriet nicht in Gefahr.

Das Spiel in der Statistik

Deutschland – Brasilien 32:30 (19:12)
Deutschland: Englert, Woltering; Härdter (3), Klein (1), Rösler (2/2), Wörz (5), Kethorn, Loerper, Müller (3), Neukamp (8), Mietzner (4), Steinbach, Beier, Althaus (6)
Brasilien: Pessoa, Arenhardt; Diniz (5), Anastacio (1), da Silva (4), Gris, da Costa (1), da Silva (1/1), Rodrigues (4/2), Rosas, Silva, Pinheiro (10), Amorim (3), Lima (1)
Zuschauer: 60. – Schiedsrichter: Raluy/Sabroso (Spanien). – Zeitstrafen: 8:12 Minuten. -Siebenmeter: 4/3:7/3.

Hier finden Sie alle Ergebnise und Tabellen der WM